Kulturelle Kommunikation in NÖ leicht gemacht:

Neues Handbuch der Kultur erschienen

St.Pölten (NLK) - Künstlerinnen und Künstler, die den Kontakt zu kulturellen Institutionen knüpfen wollen, Kulturschaffende, die den Weg zu den Medien suchen, Kulturvereine, die um Förderungen durch Landes- oder Bundesstellen ansuchen sollen, sowie all jene, die kulturelle Informationen suchen, können sich jetzt, sofern sie es in Niederösterreich tun wollen, diese Information umfassend in dem neu erschienenen Buch "Kulturland Niederösterreich - Adressen und Informationen" holen. Im Auftrag der Abteilung Kultur und Wissenschaft des Landes erarbeitete das auf derartiges spezialisierte Unternehmen "Kunstverkehr" eine österreichweit einmalige Sammlung von Daten über kulturelle Einrichtungen von Bund und Land in Niederösterreich, von kulturellen Institutionen und Vereinigungen in allen Gemeinden des Landes. Aus einem kleiner geplanten Beginn wurden 6.500 Adressen auf mehr als 700 Seiten. Alle Angaben sind über einen umfangreichen Register im Anhang leicht auffindbar. Besonders transparent wird die Abteilung Kultur und Wissenschaft des Landes mit allen Zuständigkeiten dargestellt, die politisch Verantwortlichen des Landes für den kulturellen Bereich sind mit all ihren Agenden angeführt.

Niederösterreich ist das erste Bundesland, das eine derartige Dokumentation vorlegt. Es ist geplant, das Werk in Abständen von zwei Jahren zu überarbeiten und zu aktualisieren. Es ist bei "Kunstverkehr", 1094 Wien, Postfach 27, zum Preis von 80 Schilling (als Bearbeitungsgebühr) erhältlich.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2174Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK