Erster Frauengesundheitsbericht wird erarbeitet

Bauer will Gesundheitsfördermodelle in Krankenhäusern

St.Pölten (NLK) - Das Land Niederösterreich interessiert sich für die Gesundheit der Frauen: Im Auftrag von Landesrat Dr. Hannes Bauer wird derzeit der erste Frauengesundheitsbericht für Niederösterreich erstellt. Der Bericht will die spezifische Gesundheitssituation von Frauen beleuchten und damit zur optimalen Vor- bzw. Nachsorge beitragen. "Auf Basis des Gesundheitsberichtes wäre es möglich, Frauengesundheitsfördermodelle in allen Krankenhäusern zu schaffen", erläutert Bauer. Positives Beispiel sei die Wiener Semmelweis-Frauenklinik, wo sich ein derartiges Modell sehr bewährt habe. Im Bericht werden neben der demographischen und sozioökonomischen Situation unter anderem auch Lebenserwartung, Erkrankungen, Eßstörungen, subjektive Beschwerden, Lebensstil und das Gesundheitsverhalten von Frauen zentrale Punkte sein.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2172

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK