Festlicher Auftakt: Historische Auszeichnung an Lord Yehudi Menuhin im Waldviertel vergeben

Wien (OTS) - Für sein Lebenswerk im Dienste der Menschheit mit
den Ausdrucksmitteln der Künste, der Musik im Speziellen wurde der weltbedeutende Künstler Yehudi Menuhin mit dem ersten GlobArt Award im Stift Altenburg ausgezeichnet.

Die Überreichung fand im Rahmen eines festlichen Auftaktes zum 20. Internationalem Kammermusik Festival Austria statt. Auf dem Foto überreicht der Präsident von GlobArt, Bijan Khadem Missagh die hohe Auszeichnung an Lord Yehudi Menuhin, der von der Idee von GlobArt begeistert ist und das Waldviertel und Stift Altenburg liebengelernt hat.

Die Gestaltung der Bronzeplastik, die von einer Jury ausgewählt wurde stammt vom gleichen Meister, der die österreichische Euro-Münze entworfen hat, Josif Kaiser von der Akademie der Bildenden Künste.

(Siehe auch APA/OTS-BILD)

Pressebetreuung: Christine Unfried
A-3861 Eggern 67
Tel/Fax: 02863/678
e-Mail: ch.unfried@wvnet.at
während des Festivals im
Allegro Vivo-Festivalbüro erreichbar.
A-3580 Horn,
Wienerstraße 2
Tel: 02982-4319; Fax: 02982-4319-4 http://www.allegro-vivo.music.at e-Mail: office@allegro-vivo.music.at

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS