"Nach einem Jahr bereits Erfolgsstory"

LR Gabmann eröffnet zweite ARS Weitra

St.Pölten (NLK) - Bei der Eröffnung der heuer zum 2. Mal stattfindenden ARS Weitra sagte Landesrat Ernest Gabman, die Exponate der Künstler und das faszinierende Rahmenprogramm hätten dazu beigetragen, daß die internationale Kunst- und Antiquitätenmesse heuer bereits einen Bekanntheitsgrad weit über Niederösterreich hinaus aufweise. In Niederösterreich wisse man längst, daß die Bereiche Wirtschaft und Kultur zusammenwachsen müßten. Die ARS Weitra als Erfolgsstory bringe mittels Umwegrentabilität einen hohen Wertschöpfungseffekt für die ganze Region. Der in Niederösterreich beschrittene Weg der Kooperation und Zusammenarbeit habe dazu geführt, daß Niederösterreich im Konzert Europa erfolgreich sei. Das Konzept einer Vorwärtsstrategie, die Qualität in den Vordergrund stelle, um aus der schwierigen Situation verändert wirtschaftspolitischer Facetten neue Chancen zu finden, brauche Initialzündungen wie die ARS Weitra, die den Optimismus und die Aufbruchsstimmung im Waldviertel unter Beweis stelle.

Die Kunst- und Antiquitätenmesse, die im Vorjahr 10.000 Besucher anlockte, ist vom 14. bis 16. und vom 21. bis 23. August jeweils von 10 bis 18 Uhr zugänglich. Sonderausstellungen gelten der "Kunst des Fälschens" mit Werken des genialen Fälschers Konrad Kujau und der Schau "Das typische Waldviertel und seine Künstler". Nähere Auskünfte beim Kulturverein Schloß Weitra unter der Telefonnummer 02856/2998.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2312

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK