AK Test: Erhebliche Preisunterschiede bei Batterien in Wien

Wien (OTS) - Bei Batterien für Fotoapparate gibt es Preisunterschiede bis zum Vierfachen. Bei Uhren- und Allzweckbatterien können die Preise um mehr als 300 Prozent schwanken. Das zeigt ein Preistest der AK in Wiener Geschäften.
Tip der AK Konsumentenschützer: Ein Preisvergleich lohnt sich!
****

Die AK Konsumentenschützer haben die Preise von Allzweckbatterien, Batterien für Fotoapparate und Uhren überprüft. Der Preistest wurde in 48 Foto-, Elektro- und Uhrengeschäften sowie in Elektrogroßmärkten in Wien durchgeführt.

Preisdifferenzen in Prozent

Batterien für von bis Durchschnitt

Fotoapparate 29 412 111
Uhren 22 314 142
(Silver Oxide 1,5 Volt)
Allzweck 69 366 196
(Micro Alkaline 1,5 Volt)
Allzweck 49 231 126
(Lithium Manganese
Dioxide 3 Volt)

Preise vergleichen!
Die Fotoapparat-Batterie Varta V640PX kostet in Wien zwischen 70 Schilling und 149 Schilling. Die Kodak-Batterie K28L haben die AK Konsumentenschützer bereits um 99 Schilling gesehen, die teuerste um 199 Schilling.

Für die Uhren-Batterie Ucar 364 verlangen die Händler zwischen 30 und 90 Schilling. Für eine Duracell D321-Batterie müssen Konsumenten zwischen 40 bis 120 Schilling rechnen.

Auch bei den Allzweckbatterien für Diktiergeräte, Walk-Men oder Taschenradios gibt es enorme Abweichungen: Für eine Micro Alkaline-Batterie LR43 mit 1,5 Volt von Duracell zahlen
Konsumenten zwischen 20 und 49 Schilling. Die Varta-Lithium Manganese Dioxid-Batterie CR2032 gibt es bereits um 30 Schilling, aber auch um 99 Schilling.

Tip der AK Konsumentenschützer: Bei so hohen Preisunterschieden zahlt sich ein Preisvergleich jedenfalls aus!

Rückfragen & Kontakt:

Presse Doris Strecker
Tel.: (01)501 65-2677AK Wien

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW/AKW