Hilfswerk bietet Lebensretter:

Notruftelefon, Schlüsselsafe und Medikamentenspender

St.Pölten (NLK) - Das NÖ Hilfswerk bietet älteren und gebrechlichen Menschen elektronische "Lebensretter": Wichtigster "Lebensretter" ist das Notruftelefon, das bereits von 1.850 Menschen in Anspruch genommen wird. Das Notruftelefon ist eine Zusatzeinrichtung zum Telefon, die aus einem stationär montierten Basisgerät und einem Armband-Funksender besteht. Außerdem gibt es noch einen elektronischen Medikamentenspender und einen Schlüsselsafe. Der Medikamentenspender erinnert durch einen automatischen Alarmton bis zu viermal täglich an die Medikamenten-Einnahme. Ist der Medikamenten-Spender an ein Notruftelefon gekoppelt, wird bei Nichteinnahme die Notrufzentrale des Hilfswerkes alarmiert. Mit Hilfe des Schlüsselsafes, der an der Außenmauer des Hauses montiert wird, können im Notfall Vertrauenspersonen, die den Sperrcode kennen, an den Haustorschlüssel gelangen.

Das Notruftelefon kostet monatlich 350 Schilling, der Medikamentenspender 80 Schilling. Der Safe kann um 990 Schilling gekauft werden.

Nähere Informationen: 0660/311731.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2172Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK