80.000 Schilling für Vinzenz, Liese und Brumca

Großzügige Spende für Bärenschutzzentrum Arbesbach

St.Pölten (NLK) - Heute, Donnerstag, übergab CA-Direktor Friedrich Wanzenböck in Wiener Neustadt eine Spende von 80.000 Schilling der CA-Landesdirektion für Niederösterreich an Vertreter des Tierschutzvereins Vier Pfoten für den Bau des Bärenschutzzentrums in Arbesbach im Bezirk Zwettl. Seit dem Spatenstich am 14. Mai 1998 durch Naturschutz-Landesrat Dr. Hannes Bauer gehen die Bauarbeiten für das Vier Pfoten-Bärenschutzzentrum in Arbesbach zügig voran. Die Bärenhöhle, die Badebecken sowie die Ruheplätze im Gehege sind bereits fertiggestellt, auch der Hauptzaun ist zu zwei Drittel errichtet. Derzeit sind noch die Begrünung des Geheges sowie die Montage des Stromzaunes im Gang, aufgrund der guten Baufortschritte ist mit der Übersiedlung der Bären Anfang September zu rechnen.

Mag. Erich Schacherl, Projektleiter beim Tierschutzverein Vier Pfoten, merkt dazu an: "Unsere drei Braunbären Vinzenz, Liese und Brumca bekommen mit dem Bärenschutzzentrum endlich ein neues Zuhause. Eine Notwendigkeit, da Vinzenz und Liese seit Jahren in einer Betongrube und Brumca in einem winzigen Käfig ein trostloses Dasein fristen."

Mit dem "Bärenwald" entsteht auf einer Fläche von 10.000 Quadratmetern ein Gehege, das dem natürlichen Lebensraum der Bären entspricht. Badebecken, Höhlen für den Winterschlaf, genügend Auslauf sowie Möglichkeiten zum Graben und Spielen eröffnen wahrhaft "bärige" Aussichten und ermöglichen den Bären ein artgerechtes Leben. In weiterer Folge ist die Errichtung eines Informationszentrums geplant, das unter anderem mit einem tierärztlichen Behandlungsraum, einem zentralen Überwachungsraum und einem Ausstellungsraum ausgestattet sein wird.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2312Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK