Ozon-Vorwarnstufe bleibt für NÖ noch aufrecht:

Wetterlage läßt Sinken der Ozonwerte erwarten

St.Pölten (NLK) - Die Ozon-Vorwarnstufe bleibt in Niederösterreich voraussichtlich noch bis heute nachmittag aufrecht. "Die Wetterlage und die prognostizierte Gewitterfront lassen aber ein Sinken der Ozonwerte erwarten", erklärt Hofrat Dr. Werner Hann von der NÖ Luftgüteüberwachung. Gestern wurde die Vorwarnstufe an sieben Meßstellen zum Teil deutlich überschritten. Den Höchstwert verzeichnete Klosterneuburg mit 0,254 mg/m3. Besondere Ozonbelastung wiesen der Großraum Wien, das Weinviertel und das Tullner Becken auf. Das Alpenvorland und der Westen Niederösterreichs wiesen eine geringere Ozonbelastung auf.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2172Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK