Gold-Zack AG: Paragraph 15 WpHG-Mitteilung

Mettmann (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Gold-Zack APN-Programm für die PSI AG APN-Zuteilungsverhältnis für PSI-Aktien 10:1 Mettmann, 13. August 1998 Die Gold-Zack AG wird beim Going Public der PSI Aktiengesellschaft für Produkte und Systeme der Informationstechnologie, Berlin, im August 1998 wiederum das Gold-Zack APN-Programm (Aktie-Plus- Neuemission) durchführen, da die Gold-Zack AG der größte Einzelaktionär ist. In diesem Rahmen wird den Aktionären der Gold-Zack AG die Möglichkeit eingeräumt, für jeweils 10 gehaltene Gold-Zack-Aktien eine Aktie der PSI AG zu dem sich aus dem Bookbuilding-Verfahren ergebenden Emissionspreis zu zeichnen. Für einen Teil- oder Restbestand von weniger als 10 Gold-Zack Aktien ist eine Zeichnung nicht möglich. Die bevorrechtigte Zuteilung setzt den Besitz der entsprechenden Anzahl von Gold-Zack-Aktien zum Stichtag 24. August 1998 voraus. Interessierte Gold-Zack-Aktionäre können Zeichnungsauf- träge vom 25. bis 27. August 1998 mit dem Hinweis auf ihren Gold-Zack-Aktienbesitz bei ihren jeweiligen Depotbanken abgeben, welche die Aufträge an das Bankhaus Heinrich Gontard & Co. AG weiterleiten. Als Nachweis der Aktionärseigenschaft dienen die Gewinnanteilscheine Nr.7 der Gold-Zack-Aktien: Paragraph 15 WpHG-Mitteilung

Ende der Mitteilung ------------------------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/07