Technologie-Lizensierung von Univation hat durch Exxons Sieg im bedeutenden Organometall-Patentverfahren noch mehr Gewicht erhalten

Houston (ots-PRNewswire) - Ein Bundesgericht in Houston/Texas hat ein wichtiges bahnbrechendes Patent für den Organometall-Katalysator für gültig und umfassend vollstreckbar erklärt. Es handelte sich hierbei um das US-Patent Nr. 5,324,800 von Exxon Chemical, einem der Mutterunternehmen von Univation Technologies. Das Gericht hat zudem entschieden, daß Mobil Chemical (Kürzel an der New Yorker Börse: MOB) das Patent verletzt hatte und Schadensersatz in Höhe von 171 Millionen US$ an Exxon Chemical zahlen soll.

Diese Gerichtsentscheidung war die zweite wichtige Bestätigung des Patents in letzter Zeit, die erste war im Februar 1998 in Japan erfolgt, wo das Patent trotz des Widerstandes einiger größerer Unternehmen erteilt wurde.

Im Hinblick auf die Auswirkung der Entscheidung auf Univation Technologies meinte der President und CEO Gregory L. Pike, daß das Gerichtsurteil die Auffassung der Firma Univation bestätigt, daß ihr Portefeuille an Patenten eines der größten und umfassendsten auf dem Industriesektor ist. "Obwohl es sich um nur eines der Patente in unserem Portefeuille handelte, hat die Industrie das 800er Patent immer wieder als eine der wichtigsten Entwicklungen bei der Kommerzialisierung von Organometall-Harzen angesehen. Interessierte Hersteller von Polyethylen sollten sich mit Univation in Verbindung setzen, um eine Lizenz für unsere Organometall-Technologie zu erhalten."

Das 800er Patent deckt eine breite Palette an ausgetauschten Organometall-Verbindungen ab, die durch Alumoxane aktiviert werden. Es ist zu einem der meistzitierten Patente in der Literatur über Organometalle geworden. Katalysatorsysteme, die solche Organometalle einsetzen, stellen heutzutage den Weg der Kommerzialisierung dar, der von den meisten Polyolefin-Herstellern mit einem Interesse an Harzen auf Organometall-Basis beschritten wird.

Univation Technologies, ein Joint Venture für Technologie und Lizenzvergabe zwischen Exxon Chemical und Union Carbide, bietet das UNIPOL-Gasphasenprozess, EXXPOL Organometallkatalysatoren und

technologien, die sogenannte Super Condensed Mode Technology (SCM-T) sowie andere Möglichkeiten der Kapazitätenerweiterung als wesentliche Bestandteile seines Lizenzierungspaketes an. Weltweit werden mehr als 10 Millionen Tonnen Polyethylen im Jahr mit Hilfe dieser Technologien produziert.

Die Exxon Chemical Company ist ein Geschäftsbereich der Exxon Corporation (Kürzel an der New Yorker Börse: XON).
Univation Technologies hat eine Lizenz für UNIPOL, ein Warenzeichen von Union Carbide Chemical (Kürzel: UK) und Plastics Technology Corporation, sowie für EXXPOL, ein Warenzeichen der Exxon Corporation, erhalten.

ots Originaltext: Univation Technologies
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Mardee McCown von Univation Technologies,
Tel. (USA) 1 281-870-6974

---------+---------+---------+---------+---------+---------+---------

Rückfragen bitte an News Aktuell Tel.: +49 40 4113-2850

---------+---------+---------+---------+---------+---------+---------

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/01