"Die Industriekonjunktur hält an"

Wien (OTS) - Die österreichische Industriekonjunktur zeigt auch im zweiten Quartal 1998 ein Anhalten des Konjunkturaufschwunges. Allerdings sind für diesen Aufschwung nach wie vor Faktoren verantwortlich, die nur in geringem Ausmaß in unserem Einflußbereich stehen. Wir müssen daher unsere Stärken ausbauen, aber vor allem unsere Schwächen abbauen. Die Fakten des zweiten Quartals 1998 und die Erwartungen bis Ende 1998 wollen wir Ihnen mit der Präsentation der neuen Ausgabe industrie aktuell 3/1998 aufzeigen.

Deshalb laden wir Sie zu einem

Pressegespräch
zum Thema

DIE INDUSTRIEKONJUNKTUR HÄLT AN.
Weitere Produktionsausweitung jedoch nicht zu erwarten.

am Donnerstag, 20. August 1998, 10.00 Uhr
im Cafe Landtmann, Landtmannzimmer,
1010 Wien, Dr. Karl Lueger Ring 4.

Als Gesprächspartner stehen Ihnen zur Verfügung:

Dkfm. Joachim Lamel, Syndikus der Bundessektion Industrie der Wirtschaftskammer Österreich

Prof. Dr. Werner Clement, Vorstand des Industriewissenschaftlichen Institutes.

Für Zu- oder Absagen wenden Sie sich bitte an Frau Frey, Tel.:
01/50105-3457.

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich,
Dkfm. Joachim Lamel

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS