Historische Kamptalbrücken sollen erhalten bleiben:

Pröll sagte Bürgerinitiative Unterstützung zu

St.Pölten (NLK) - Die rund 100 Jahre alten fünf Stahl-Fachwerkbrücken des Kamptales sollen erhalten bleiben:
Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll sagte gestern seine Unterstützung zu und trat der Bürgerinitiative bei, die für die Rettung der Brücken rund 1.000 Unterschriften gesammelt hat. Die erste Brücke soll bereits am 20. August von den ÖBB abgerissen werden. Grundlage dafür ist ein Bescheid des Bundesdenkmalamtes, wonach die Brücken nicht unter Denkmalschutz gestellt werden müssen. Pröll kritisierte, daß der niederösterreichische Landeskonservator nicht in das Verfahren eingebunden gewesen sei. Das Land Niederösterreich will nun diesen Bescheid durch ein neues Verfahren aufheben. Pröll: "Die Brücken sind ein wichtiger Teil der Kulturlandschaft des Kamptales und müssen daher unbedingt erhalten werden." Außer Zweifel stehe, daß die renovierten Brücken einen leistungsfähigen Güterverkehr ermöglichen werden.

Wer die Renovierungskosten von rund 20 Millionen Schilling tragen wird, soll in Verhandlungen geklärt werden.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2172

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK