LR Bauer - Waldviertelgipfel - Bereitschaft der Zusammenarbeit zwischen den Waldviertler Krankenhäusern

Ende August könnte eine endgültige Lösung für das Waldviertel vorliegen

St. Pölten, (SPI) – "Der heutige Waldviertelgipfel ist in einem guten Klima abgelaufen und die grundsätzliche Bereitschaft der Krankenhausbetreiber zur besseren Kooperation ist besonders hervorzuheben", stellt Gesundheits-Landesrat Dr. Hannes Bauer zu
den Gesprächen zwischen seinem Ressort und Betreibern sowie Vertretern der Waldviertler Krankenhäuser Allensteig, Eggenburg, Horn, Zwettl, Waidhofen/Thaya, Gmünd und Krems fest. Das Protokoll wird zur Abklärung an die Gemeinden ausgesandt, um auf allen
Ebenen nochmals diskutiert zu werden. "Bis Ende August sollte die Feinabstimmung erfolgen, dann könnte bei der nächsten Fondsversammlung des NÖGUS im Herbst die endgültige Beschlußfassung erfolgen", so Bauer weiter.****

"Im Falle des geplanten Sonderkrankenhauses Allensteig steht noch die endgültige Entscheidung des Gemeinderates aus. Sollte die entsprechende Anpassung der Beschlüsse erfolgen, so steht dem Ausbau Allensteigs zum Sonderkrankenhaus für Akutneurologie nichts mehr im Wege", stellt Bauer weiter fest. Sollte sich Allensteig einer diesbezüglichen Anpassung weiter verschließen, so werden die vorgesehenen Akutneurologiebetten dem Krankenhaus Horn
zugeschlagen. "Ich möchte dabei nochmals meine Bereitschaft zur Sicherung des Standortes Allensteig betonen – dies kann allerdings nur zu rechtlich einwandfreien Rahmenbedingungen erfolgen", stellt Bauer klar.

Die Konzeption der Sonderkrankenanstalt Eggenburg – mit den Bereichen Interne/Pulmologie/Psychosomatik - ist mit 40 Betten und einer Tagesklinik vorgesehen. Bei den anderen Standorten – Horn, Zwettl, Waidhofen/Thaya und Gmünd - wurden kleinere Feinabstimmungen bei der Zahl der Betten vorgenommen, wobei die Einrichtung von 4 Stroke-Units – Akutversorgungsbetten für Schlaganfälle – im KH Horn im Rahmen der Neurologie besonders hervorzuheben ist. Weiters werden die Sonderkrankenanstalten Eggenburg und Allensteig (bei Verwirklichung) eine engere Kooperation mit dem KH Horn eingehen. "In Fragen der Gesundheitsversorgung des Zentralraumes wird es in den kommenden Monaten zwischen den Krankenhäusern Krems und St. Pölten zu abklärenden Gesprächen kommen", kündigt Bauer abschließend an. (Schluß) fa

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200

Landtagsklub der SPÖ NÖ

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN