Qiagen N.V. : Paragraph 15 WpHG-Mitteilung

Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Venlo(ots-Ad hoc-Service) - QIAGEN meldet starkes Wachstum im zweiten Quartal 1998

Der Bericht der QIAGEN N.V. (Nasdaq: QGENF, Neuer Markt: QIA) zum zweiten Quartal 1998, welches am 30. Juni 1998 endete, zeigt erneut eine starke Expansion des Unternehmens. Der konsolidierte Umsatz der QIAGEN stieg im Vergleich zum ersten Quartal 1997 um über 46 % von US $ 17,9 Millionen auf US $ 26,2 Millionen.

Der konsolidierte Gewinn nach Steuern stieg im Vergleich zum zweiten Quartal 1997 um 53% von US $ 1,9 Millionen auf US $ 2,9 Millionen an. Der Gewinn pro Aktie (diluted earnings per share), stieg im zweiten Quartal 1998 (bei einem gewichteten Mittel der ausgegebenen Aktien von 17,3 Millionen Stück) gegenüber dem ersten Quartal 1997 (bei einem gewichteten Mittel der ausgegebenen Aktien von 17,0 Millionen Stück) um 55% von US $ 0,11 auf US $ 0,17. Der operative Gewinn (income from operations) stieg um 70 % von US $ 2,0 Millionen im zweiten Quartal des Jahres 1997 auf US $ 3,4 Millionen im selben Quartal des Jahres 1998.

Im zweiten Quartal 1998 wurde nun erstmals die am 28. Mai durch einen Aktientausch erworbene Rosys AG in die Ergebnisse der QIAGEN konsolidiert. Ohne den Beitrag der Rosys hätte der Umsatz der QIAGEN Gruppe $ 24,2 Millionen und der Gewinn nach Steuern $ 2,8 Millionen betragen. Rosys AG ist in der Instrumentation und Automatisierung im Bereich Liquid Handling tätig. Die Produkte der Rosys AG automatisieren unter anderem die Anwendung von QIAGEN's Produkten zur Trennung und Aufreinigung von Nukleinsäuren.

Laut Angaben des Vorstands der QIAGEN N.V. erfreut sich das Unternehmen starker Nachfragesteigerungen in allen Produktgruppen und in allen geographischen Marktsegmenten. Das Unternehmen hat auch im zweiten Quartal kontinuierlich seine Technologiebasis ausgebaut und damit weitere Potentiale für zukünftige Produkte geschaffen. QIAGEN ist der Auffassung, daß dieser mit großem Abstand geführte und weiter ausgebaute Technologie- und Marktvorsprung das Unternehmen in eine äußerst interessante Position in dynamischen, bestehenden sowie neu entstehenden Märkten für die Produkte der QIAGEN führen kann.

Auch im zweiten Quartal hat das Unternehmen neue Produkte auf den Markt gebracht und damit neue Anwendungen für Werkzeuge für die Trennung und Reinigung von Nukleinsäuren adressiert. Neben der Akquisition der Rosys AG stellte auch das schnelle Erreichen der Gewinnschwelle bei der im Januar 1998 gestarteten japanischen Tochter QIAGEN K.K. ein weiteres erfreuliches Ereignis dar.

QIAGEN N.V. ist eine niederländische Holdinggesellschaft mit Tochtergesellschaften in Deutschland, den USA, Japan, Großbritannien, der Schweiz, Frankreich, Australien und Kanada. Das Unternehmen gilt als weltweit führender Hersteller innovativer Produkte und Technologien zur Trennung und Reinigung von Nukleinsäuren. Das umfangreiche Produktangebot des Unternehmens umfaßt über 260 Produkte zur Trennung, Reinigung und Amplifikation von Nukleinsäuren sowie Geräte für molekularbiologische Automation und verwandte Dienstleistungen. QIAGEN-Produkte werden weltweit in über 35 Ländern an wissenschaftliche Forschungsinstitute sowie führende Unternehmen im Pharma- und Biotechnologiebereich verkauft. Darüber hinaus spricht das Unternehmen mit seinen Produkten auch neuere Marktsektoren an, wie DNS- Sequenzierung/Genomics, molekulare Diagnostik auf Nukleinsäuren-Basis sowie genetisehe Vakzinierung und Gentherapie.

Contact: Peer M. Schatz, Chief Financial Officer, QIAGEN N.V., 0031 77 320 8400, email: p.schatz@de.QIAGEN.com

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS-AD HOC-SERVI