Biotest AG: Paragraph 15 WpHG-Mitteilung

Dreieich/Hessen / Frankfurt am Main (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Zwischenbericht der Biotest AG

Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre,

die Geschäftsentwicklung im 1. Halbjahr 1998 war erfolgreich. Mit diesem Zwischenbericht möchten wir Sie darüber informieren.

Umsatz

Der Konzernumsatz konnte im ersten Halbjahr 1998 um 18,0% gegenüber dem Umsatz im vergleichbaren Vorjahreszeitraum gesteigert werden. Er betrug 204,2 Mio DM (Vorjahr 173,1 Mio DM).

Die Inlandsumsätze stiegen um 8,4% auf 77,6 Mio DM, wozu beide Geschäfts- bereiche beitrugen. Im Geschäftsbereich Pharma wirkte sich die Erstkonsolidierung der EnviteC Wismar GmbH aus.

Im Ausland nahmen die Umsätze um 24,7% zu und erreichten 126,6 Mio DM. Durch die restlichen Lieferungen eines Tendergeschäftes aus dem Vorjahr, war dieser Anstieg ganz wesentlich durch höhere Pharma-Umsätze geprägt.

Die Entwicklung der beiden Geschäftsbereiche war wie folgt:

1.1.98- 1.1.97- Veränderung 30.6.98 30.6.98 Geschäftsbereiche Mio DM Mio DM % ____________________________________________________________

Pharma 141,9 112,8 +25,8 Diagnostik 62,3 60,3 + 3,3 ____________________________________________________________

Gesamt 204,2 173,1 +18,0 ____________________________________________________________

Der Auslandsanteil stieg von 59% im Vorjahr auf 62% an.

Ergebnis

Im 1. Halbjahr 1995 konnte im Konzern ein Jahresüberschuß von 8,3 Mio DM erwirtschaftet werden, eine Steigerung um 10,7% gegenüber 7,5 Mio DM im 1. Halbjahr 1997. Die Ergebnissteigerung lag damit im zweistelligen Bereich, sie war erwartungsgemäß geringer als das Umsatzwachstum.

Investitionen / Abschreibungen / Cash-flow

Im ersten Halbjahr 1998 wurden 15,5 Mio DM investiert. Hierin enthalten ist auch der Erwerb einer 51 %-igen Beteiligung an der EnviteC-Wismar GmbH in Wismar. Wesentliche Zugänge waren Grundstücke und Gebäude sowie technische Anlagen und Maschinen. Die Investitionen konnten wieder vollständig aus dem Cash-flow finanziert werden, der mit 19,5 Mio DM um 2,8 Mio DM über entsprechendem Vorjahreswert lag. Die Abschreibungen betrugen 10,0 Mio DM.

Mitarbeiter

Am 30.6.1998 waren im Konzern 1.164 Mitarbeiter beschäftigt, 84 mehr als Ende 1997. Durch die Erstkonsolidierung der EnviteC-Wismar GmbH kamen 55 Mitarbeiter, im wesentlichen aus den Bereichen Produktion und Entwicklung, hinzu.

Produkteinführungen

Das in 1997 in Deutschland neu eingeführte zusätzliche 7-S-Immunglobulin, Intrimun, entwickelte sich sehr gut. Bis 30.6.1998 wurde der Gesamtumsatz des Vorjahres übertroffen. Trotz bestehender Verzögerung der Zulassungen der nach dem CP-Verfahren hergestellten neuen Generation von Immunglobulinen konnte weiteres Wachstum mit den etablierten Präparaten realisiert werden. Besonders deutlich waren die Umsatzsteigerungen mit dem plasmatischen Faktor VIII-Präparat Haemoctin, dessen Umsatz, auch bedingt durch die Auslieferung eines Großauftrages an Brasilien, gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum mehr als verdoppelt wurde.

Im Geschäftsbereich Diagnostik wurde im ersten Halbjahr ein neuer HLA/DNA-Test- Kit zum gentechnischen Nachweis der Gewebeverträglichkeit für die Transplantation erfolgreich eingeführt. Mitte des Jahres konnte mit dem Verkauf von Cellbind -einem sehr innovativen und bearbeitungsfreundlichen System zur Blutgruppendiagnostik - begonnen werden. Die Markteinführung eines neuen Hochleistungs-Luftkeimsammlers, der die hohen Anforderungen des Hygienemonitorings in Reinräumen erfüllt, steht kurz bevor.

Ausblick

Auch im zweiten Halbjahr 1998 werden wir aus heutiger Sicht den erfolgreichen Wachstumskurs fortsetzen. Für das Gesamtjahr 1998 erwarten wir daher eine zweistellige Umsatzsteigerung und - zum nunmehr sechsten Mal in Folge - eine deutliche Ergebnisverbesserung gegenüber dem Vorjahr.

Biotest Aktiengesellschaft

Der Vorstand

Ende der Mitteilung ------------------------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/02