Keusch: Kanu-Sport als zukunftsträchtiges Angebot in der Tourismuswirtschaft

Interessen der Fischerei und der Wassersportler in Einklang bringen

St. Pölten, (SPI) – "Das Kanufahren gehört zu einem wirklich zukunftsträchtigen Sportangebot im Rahmen der Freizeit- und Tourismuswirtschaft in Niederösterreich. So erfreut sich das Naturerlebnis des "Boot-Flußwandern" im schönen Kamptal besonderer Beliebtheit, allein die Aufmerksamkeit, die dieser Sportart seitens der Tourismusverantwortlichen des Landes Niederösterreich gewidmet wird, ist noch etwas stiefmütterlich. Neben entsprechenden Fördermaßnahmen darf das Land angeregt werden, ein strategisches Konzept zum Ausbau dieses Sportangebotes zu entwerfen und mit entsprechenden Gesetzen die Zulassung des "Boot-Flußwandern" auf allen geeigneten Flußstrecken in Niederösterreich zuzulassen", stellt der Tourismussprecher der NÖ Sozialdemokraten, Abg. Eduard Keusch, fest.****

Nicht leicht ist in diesem Zusammenhang, die Interessen der Fischerei und der diversen Kanuklubs in Einklang zu bringen. Die Fischereibesitzer befürchten durch eine zu starke Frequenz Schäden am Fischbestand, welche jedoch bei entsprechender Rücksichtnahme und eingeschränkten Fahrzeiten vermieden werden können. "Es ist sicher nicht sinnvoll, daß die Wassersportler über die Grenzen – beispielsweise an die Moldau – abgedrängt werden – wo zudem eine ausgezeichnete Infrastruktur mit Campingmöglichkeiten besteht -, wenn doch besonders Niederösterreich von einem "aktiven" Tagestourimus profitieren will", stellt Keusch fest.

"So möchte der Kanuklub Rosenburg am Kamp im Sinn der Erweiterung des Tourismusangebotes ein uneingeschränktes Kanufahren von Wegscheid bis an die Donau erreichen. Rein technisch wäre die Errichtung einiger Bootsrutschen notwendig, um ein leichteres Übersetzen der diversen Wehranlagen zu ermöglichen. Weiters sollte mit der Errichtung einiger Campingmöglichkeiten entlang des Flusses die notwendige Infrastruktur für die Bootstouristen geschaffen werden. Ein solches Konzept für das "Boots-Flußwandern" würde dem Kamptal wertvolle Impulse verleihen und dem Tourismus sicher Steigerungsraten bescheren. Zudem wäre ein solches Konzept in Österreich bisher einmalig", so der SP-Tourismussprecher abschließend.
(Schluß) fa

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200

Landtagsklub der SPÖ NÖ

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/SPI