LAbg. Hintner: SP-NÖ Umweltsprecher sollte mehr in die "Tiefe" gehen!

Abg. Feurer sollte sich über Entwicklung des "Figur-Teich" Areals informieren! Wien (OTS) - In Reaktion auf die Aussagen des Umweltsprechers der SP-NÖ stellte heute Abg. Hans Stefan Hintner fest, daß Abg. Werner Feurer anscheinend über die Flächenwidmungspolitik der Marktgemeinde Guntramsdorf nicht informiert ist.

"Jene widmungspolitischen Tatsachen, die heute am Areal des "Figur-Teiches" gegeben sind, wurden vor mehr als 20 Jahren unter einem SPÖ-Bürgermeister der Marktgemeinde Guntramsdorf eingeleitet. Bevor Abg. Feurer öffentliche Stellungnahmen verbreitet, hätte er sich auch bei seinen regierenden Parteifreunden in Guntramsdorf erkundigen können, wie ihre Haltung zu diesem Betriebsgebiet ist. Dann hätte er nämlich erkannt, daß man aufgrund der heutigen Situation nur um jeden Quadratmeter kämpfen kann", so Hintner.

Fehlende Informationen bei Abg. Feurer ortet Hintner auch bei den gemeinsamen Bemühungen um den "Figur Teich" zwischen seiner Person, Abg. Hannes Weninger, Landesrat Mag. Sobotka sowie Landesrat Dr. Bauer.

"Da gibt es nichts zum Auseinanderdividieren, denn die Gespräche mit den Eigentümervertretern des Figur-Teich Areals und den betroffenen Gemeinden wurden im Einvernehmen geführt. Nun gilt es, auf die Einhaltung der gemachten Zusagen zu achten und im Falle ihrer Nicht-Einhaltung alle rechtlichen Kompetenzen wahrzunehmen."

Abschließend wertete Hintner die Aussagen des SP-NÖ Umweltsprechers als Überreaktion eines Funktionärs, von dem ansonsten in der Frage des "Figur-Teiches" weit und breit nichts zu hören und zu sehen war.

Rückfragen & Kontakt:

Hans Stefan Hintner

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FCG/OTS