Feurer: Figur-Teich – peinliches Schauspiel der Gescheiterten

VP aufgefordert, die Öffentlichkeit endlich ehrlich zu informieren

St. Pölten, (SPI) – "Ein peinliches Schauspiel der Schadensbegrenzung bietet heute VP-Landtagsabgeordneter Hans Stefan Hintner in der Angelegenheit Figur-Teich. Nach dem offensichtlichen Versagen von Umweltlandesrat Sobotka versucht man nun auch Naturschutz-Landesrat Dr. Hannes Bauer in den von Sobotka total "verbockten" Sachverhalt hineinzuziehen", stellt der Umweltsprecher der NÖ Sozialdemokraten, Abg. Werner Feurer, zu einer heutigen Aussendung von Hintner fest. Tatsache ist aber vielmehr, daß die Fehler Sobotkas – aber auch Hintners – nur sehr schwer zu bereinigen sein werden.****

So kündigte Umweltlandesrat Sobotka bereits am 14. Juli 1998 in einem Artikel des KURIER an, "grünes Licht für die Errichtung eines Speditionsgebäudes direkt am Rande des Naturdenkmals zu geben". Auch sprach der Umweltlandesrat davon, die Sicherung des Naturdenkmales bereits erreicht zu haben. Sobotka im O-Ton laut KURIER: "Die Universale ist bereit, das 34.000 Quadratmeter große Areal abzutreten. Über die anderen 20.000 Quadratmeter entlang der Badener Bahn müssen noch Verhandlungen geführt werden". Auch Abg. Hintner jubelte in einem Artikel der KRONEN Zeitung vom 31.7. bereits von der Rettung des Naturdenkmals: Hintner im O-Ton laut KRONEN Zeitung:
"Sobotka hat mit der Firma Trans-o-flex um jeden Meter gekämpft. Der Teich bleibt erhalten".

"All diese Aussagen scheinen gemäß der heutigen Aussendung von Abg. Hintner also weder den Tatsachen entsprechend, wenn nicht gar grob fahrlässig gewesen zu sein. Die Versprechen der Firma gegenüber Sobotka hatten offensichtlich nicht jene "Tiefe", die man sich erwartet hat. Die Volkspartei ist in diesem Zusammenhang angehalten, in Zukunft von Beginn an alle betroffenen Regierungsmitglieder der Landesregierung in die Gespräche einzubinden. Damit wäre sichergestellt, daß in Verhandlungen noch nicht so geübte, neue Regierungsmitglieder jenen Beistand erhielten, der mehr Aussicht auf einen Erfolg versprechen würde. Auch ist Abg. Hintner aufgefordert, nicht durch voreilige Aussagen die Öffentlichkeit zu täuschen, aber auch die Verhandlungspartner vor den Kopf zu stoßen", so der SP-Umweltsprecher abschließend.
(Schluß) fa

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200

Landtagsklub der SPÖ NÖ

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN