OeNB-Erläuterungen zum Wochenausweis d.OeNB v.31.Juli 1998

Wien (OTS) Die Netto-Währungsreserven verzeichneten seit
23. Juli 1998 eine Abnahme um 3,9 Mrd S auf 267,5 Mrd S.
Dabei ergab sich bei der Devisenposition eine Reduzierung um
2,4 Mrd S auf 206,4 Mrd S, die zurückzuführen sind auf Abgänge
im Devisenhandel von per saldo 1,7 Mrd S und Bundestransaktionen
von insgesamt 1,0 Mrd S. Dagegen führten kurzfristige Wert-papiergeschäfte mit 1,2 Mrd S, denen Veränderungen in gleicher Höhe in den Verbindlichkeiten gegenüber ausländischen Kredit-instituten gegenüberstehen zu einer Zunahme der Position.
Aus der Bewertung resultieren buchmäßige Kursverluste in der
Höhe von 1,1 Mrd S.

Gesamtrefinanzierung (Positionen "Eskontierte Wechsel" und "Wertpapiere aus Offenmarktgeschäften")
Die im Rahmen der Gesamtrefinanzierung beanspruchten Mittel verringerten sich gegenüber der letzten Bankwoche um 3,6 Mrd S
auf 44,1 Mrd S. Diese Veränderung ist auf Rückführungen bei der Tenderfazilität (- 4,5 Mrd S) zurückzuführen, während bei den GOMEX-Transaktionen (+ 0,8 Mrd S) und der Wechselrefinanzierung
(+ 0,1 Mrd S) geringe Zuwächse zu verzeichnen waren.
Die zum Stichtag offenen Offenarkt-Tendergeschäfte waren zu
einem Fixzinssatz von 3,2% p.a. abgeschlossen. Der aktuelle Diskontsatz beträgt 2,5% p.a., der GOMEX-Satz beläuft sich auf 3,4% p.a.

Gesamtumlauf (ohne "Verbindlichkeiten gegen ausländische Kreditinstitute und Währungsinstitutionen")
Im Vergleich zur Vorwoche verminderte sich der Gesamtumlauf um
6,6 Mrd S auf 216,4 Mrd S, der Giralgeldumlauf reduzierte sich
um 8,9 Mrd S auf 55,0 Mrd S, während der Banknotenumlauf um
2,4 Mrd S auf 161,4 Mrd S stieg.

Der bisherige Jahresdurchschnitt des inlandswirksamen Gesamtumlaufes beträgt 219,2 Mrd S, d.i. um 0,6 Mrd S oder
0,3 % weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Bedingt durch die Veränderung des Banknotenumlaufes ver-zeichnete in der abgelaufenen Bankwoche der Bargeldumlauf ein-schließlich des im Wochenausweis nicht aufscheinenden Scheide-münzenumlaufs (ohne Gold- und Silbergedenkmünzen) eine
Zunahme um 2,4 Mrd S auf 169,3 Mrd S.

Wochenausweis vom 31. Juli 1998

Veränd.seit 23. 7.1998 AKTIVA Schilling in Mio S

Gold ......................................... 15.020.772.142,96 - 75 Devisen und Valuten .......................... 206.364.605.873,26 -2.419 Forderungen aus der Beteiligung an der
Europäischen Zentralbank (EZB) ............ 1.638.556.266,50 - 3 Andere Forderungedn gegen die EZB ............ 35.325.612.081,25 - 58 Sonderziehungsrechte im Rahmen des
Internationalen Währungsfonds (IWF) ....... 2.284.761.007,15 - 14 Forderung aus der Beteiligung
am IWF .................. 19.796.840.340,00
abzüglich:
Nicht abberufener Teil
der Quote ............... 4.746.811.863,74 15.050.028.476,26 - 118 Andere Forderungen gegen den IWF ............. 932.948.800,00 - 6 Forderungen aus Krediten an
ausländische Notenbanken .................. 62.655.000,00 -- Scheidemünzen ................................ 1.419.551.492,25 + 13 Eskontierte Wechsel .......................... 13.891.555.663,08 + 136 Forderungen aus ERP-Krediten d. Nationalblocks 7.529.813.936,00 + 152 Wertpapiere aus Offenmarktgeschäften ......... 30.181.000.000,00 -3.710 Forderung gegen den Bundesschatz ............. 2.800.659.120,76 -- Andere Aktiven ............................... 38.625.344.187,93 - 279 ------------------- 371.127.864.047,40 ===================

PASSIVA

Grundkapital ................................. 150.000.000,00 -- Reserven ..................................... 136.642.349.657,50 -- Banknotenumlauf ........... 161.403.752.040,00 +2.368 Sofort fällige Verbindlichkeiten
a) gegen inländische
Kreditinstitute
54.790.321.605,82 -8.887
b) gegen ausländische
Kreditinstitute und Wäh-
rungsinstitutionen
9.191.584.250,66 +1.241
c) gegen öffentliche
Stellen und son-
stige inländische
Verbindlichkeiten
231.986.069,92 64.213.891.926,40 - 41 -7.687 ---------------------------------- -------------- Gesamtumlauf (Banknotenumlauf + sofort fällige
Verbindlichkeiten) ........................ 225.617.643.966,40 -5.319 Ausgleichspost zu den vom IWF zugeteilten
Sonderziehungsrechten ..................... 2.982.853.891,00 - 19 Sonstige Passiven ............................ 5.735.016.532,50 -1.043 ------------------- 371.127.864.047,40 ===================

Direktorium
der
Oesterreichischen Nationalbank

Wala e.h. Dr. Zöllner e.h.

Erläuterungen zum Wochenausweis der
Oesterreichischen Nationalbank vom 31. Juli 1998

Bewertung: Gold ................ S 60.000,-- für 1 kg fein
Devisen und Valuten ............ Aktuelle Kurse der Wiener Börse

Zinssätze:Diskontsatz (Bankrate) seit 19.Apr.1996 .......... 2,5 % p.a. Lombardsatz seit 19. Apr.1995 . ........................... 4,75 % p.a.

Forderung gegen den Bundesschatz:

Wegen vor 1989 emittierter Silbergedenkmünzen Schilling

Einlösungsverpflichtung des Bundes ............... 18.533.044.870,76 abzüglich:
In Umlauf befindlich .......................... 15.231.184.125,00 Kassenbestand der OeNB ........................ 501.201.625,00 ----------------- 2.800.659.120,76

Rundungen bei den Veränderungen können Rechendifferenzen ergeben.

Rückfragen & Kontakt:

Oesterreichische Nationalbank
Sekretariat des Direktoriums/
Öffentlichkeitsarbeit
Tel.Nr. (+1) 404 20 DW 6666
Internet: http://www.oenb.co.at

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ONB/OTS