Caritashilfe kommt direkt zu Hungernden

Wien 4. 8. 98 (car-pd)
"Die Caritashilfe im Sudan kommt direkt zu den Hungernden.", sagt Caritaspräsident Franz Küberl anläßlich aktueller Rückfragen zur Sudanhilfe der Caritas. "Denn die Caritas hat seit vielen Jahren ein Verteilernetz mit hunderten ehrenamtlichen, einheimischen Helfern aufgebaut (Pfarrer, Katecheten, ehrenamtliche Mitarbeiter). Die Hilfsgüter können sehr gezielt eingesetzt werden, da sie nicht aus dem Flugzeug abgeworfen werden, sondern nach der Landung den
Verteilern persönlich übergeben werden. Zusätzlich überwachen die lokalen Hilfskomitees die korrekte Verteilung der Lebensmittel. Österreichische Caritas Spenden gelangen auch in entlegene, nicht von der UNO erreichte Gebiete und bewahren so tausende Hilfsbedürftige, vor allem Frauen und Kinder, vor dem Hungertod."

Rückfragen & Kontakt:

1

Caritas Österreich, Franz Karl Prüller,
Tel. 01/587 15 77-31

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CAR/05