ÖBB setzen auf Einigung bei Nahverkehrsvertrag Wien

Wien (OTS) - Die ÖBB messen einer optimierten Bedienung im Personen-Nahverkehr große Bedeutung zu. Aus diesem Grund sind dieÖBB auch in Wien um ein Zustandekommen eines Nahverkehrsvertrages, wie er bereits mit allen anderen österreichischen Bundesländern ausverhandelt wurde, sehr bemüht.****

Derzeit weilen sowohl ÖBB-Vorstandsdirektor Dr. Gerhard Stindlals auch die Amtsführende Stadträtin, Frau Mag. Brigitte Ederer, auf Urlaub, Verhandlungen auf Beamtenebene sind jedoch im Gang. Daher waren die ÖBB sehr überrascht, zum jetzigen Zeitpunkt über die APA aus dem Büro Ederer zu erfahren, daß Wien "keine Verpflichtung sieht, etwas zu zahlen". Die Gemeinde Wien war den ÖBB immer ein besonders zuverlässiger Verhandlungspartner, daher gehen die ÖBB davon aus, daß es Ende August - wie vereinbart - zu konstruktiven Gesprächen mitder Stadt Wien kommen wird.

Rückfragen & Kontakt:

Leiterin ÖBB-Kommunikation
Dr. Viktoria Kickinger
Tel. 01 5800 33011

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB/OTS