Europa und Niederösterreich: Neues Angebot im Internet

Jetzt steht auch der elektronische Euro-Info-Point zur Verfügung

St.Pölten (NLK) - Mit der Übernahme der EU-Ratspräsidentschaft durch Österreich hat auch Niederösterreich sein Internetangebot zu Europafragen wesentlich ausgeweitet. Der elektronische Euro-Info-Point ist unter dem Titel "EU und NÖ" von der Serviceseite aus erreichbar (http://www.noel.gv.at/). Er bietet neben zahlreichen Links auf die verschiedenen Server der Europäischen Gemeinschaften auch eine Darstellung der von Niederösterreich betriebenen Einrichtungen. Vor allem das NÖ Verbindungsbüro Brüssel ist eine erste Anlaufstelle für Kontaktsuchende. Auch eine vorerst noch kurze Liste von Wirtschaftsbetrieben, die nach Projektpartnern Ausschau halten, ist vorhanden. Ein Blick lohnt sich sicher.

"Europa ist ein von Niederösterreich mitgetragenes Anliegen. Darum ist es für uns auch in dieser Beziehung wichtig, schnell und unkompliziert zur Sache zu kommen. Denn schließlich wollen wir auch den Europäern näherkommen", umreißt Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll das umfassende Landesengagement. Die rund 140.000 Zugriffe beweisen das rege Interesse am vielfältigen Angebot. Schließlich reicht das Informationsvolumen von Europa, Politik und Verwaltung über Natur und Umweltschutz bis zu kulturell bedeutsamen Inhalten. Kleine Helfer, wie Orientierungspläne des Landhauses und dessen Erreichbarkeit in St.Pölten sind ebenso enthalten. Bereits seit einiger Zeit ist eine Reihe von herunterladbaren Formularen verschiedener Förderungen auf Niederösterreichs Homepage verfügbar.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK