Sartorius AG: Paragraph 15 WpHG-Mitteilung

Göttingen (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Ergebnisverdoppelung bei Sartorius

Der Sartorius-Konzern hat im 1. Halbjahr 1998 ein operatives Ergebnis in Höhe von 14,4 Mio. DM erzielt (Vorjahreszeitraum:7,2 Mio. DM). Damit konnte das operative Ergebnis im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verdoppelt werden. Die operative Umsatzrendite verbesserte sich ebenfalls signifikant auf 6,5 % (Vorjahreszeitraum:
3,3 %). Das Ergebnis vor Steuern lag im Konzern bei 14,3 Mio. DM (Vorjahreszeitraum: 7,3 Mio. DM), in der AG bei 14,9 Mio. DM (Vorjahreszeitraum: 8,5 Mio. DM). Dies entspricht einer Verbesserung um 96 % auf Konzernebene und um 75 % bei der AG Der Umsatz des Konzerns stieg im 1. Halbjahr 1998 um 1,9 % auf 223,4 Mio. DM (Vorjahreszeitraum 219,2 Mio. DM). Der Auftragseingang belief sich im gleichen Zeitraum auf 232,2 Mio. DM.

Der Vorstandsvorsitzende Claassen sieht in dem Halbjahresergebnis den Trend zur kontinuierlichen Steigerung der nachhaltigen Ertragskraft des Konzerns be- stätigt: "Trotz der Asienkrise und eines anhaltenden moderaten wirtschaftlichen Umfeldes konnte der Umsatz gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum leicht gesteigert werden; das Renditeniveau hat sich im 1. Halbjahr 1998 weiter sehr erfreulich entwickelt und bereits die Gesamtjahreszielsetzungen über- troffen. Insbesondere die Separationstechnik konnte im 1. Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres deutliche Ergebnissteigerungen erzielen; für den Geschäftsbereich Wagentechnik stand die 1. Jahreshälfte im Zeichen der Kon- solidierung des erfolgreichen Jahres 1997".

Ende der Mitteilung ------------------------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/02