Lebensdauer von Fahrzeugen und deren Bestandteilen soll in Österreich stattfinden

Warrendale/Pa. (ots-PRNewswire) - Die Konferenz und Ausstellung über die Lebensdauer von Fahrzeugen und deren Bestandteilen wird vom 1. - 3. Dezember 1998 im Kongreß-Zentrum in Graz/Österreich stattfinden.

Als fortlaufendes Programm zu den wichtigen Fragen der Lebensdauer in der Mobiltechnologie wird die Veranstaltung von der Society of Automotive Engineers (SAE) und der Kfz-Abteilung der Austrian Association of Engineers and Architects (OIAV) mitgesponsonsert. Es bietet ein internationales Forum für Diskussionen über die einzigartigen Bedürfnisse der Automobilindustrie nach umweltverträglichen Steuerungssystemen, Abfall-Minimierung und Recyclebarkeit.

Zu den Zielen der Konferenz gehören eine sauberere Umwelt durch verbesserte Produktionsmethoden, verringerte Fahrzeugemissionen sowie die abschließende Aufbereitung und Wiederverwendung durch Demontage und Recycling.

Das Thema der Konferenz ist "Mobilität zu Lande, zu Wasser und in der Luft". Höhepunkte der Tagung werden die täglichen Podiumsdiskussionen zur Lebensdauer-Analyse aus der Sicht eines Lieferanten, zu erkennbaren Trends in Demontage, Wiederverwendung und Recycling von Motorfahrzeugen sowie zur Umweltpolitik sein.

Neben den mehr als 70 technischen Präsentationen, den Fortbildungsveranstalungen und den politischen Foren können die Teilnehmer mit den Vertretern der ausstellenden Unternehmen in Kontakt treten, deren Dienstleistungen und Produkte sich auf Ressourcen-Schonung, Sicherheit, Recycling, Vorratslenkung und Material beziehen.

Für weitere Informationen zu der Konferenz und Ausstellung zu Fragen der Lebensdauer von Fahrzeugen und deren Bestandteilen und für Ihre Anmeldung wenden Sie sich bitte an die SAE, unter (USA) 724-772-7131, oder Fax: (USA) 724-776-0002, E-mail: meetings@sea.org; oder besuchen Sie die SAE-Website unter http://www.sae.org.

Die SAE ist eine gemeinnützige Bildungs- und Wissenschafts-Organisation, die sich mit der Förderung der Mobilitäts-Technologie zum besseren Nutzen der Menschen befaßt. Mehr als 74.000 Ingenieure und Wissenschaftler liefern als Mitglieder der SAE technische Informationen zu allen Fahrzeugtypen mit Eigenantrieb wie Automobile, LKW und Busse, Geländewagen, Flugzeuge, Raumfahrzeuge sowie Marinesysteme, Bahnen und Transportsysteme. Die SAE gibt diese Informationen auf seinen Tagungen, durch Bücher, technische Abhandlungen, Zeitschriften, Standardlisten, Berichte sowie Fortbildungs-Programme und elektronsiche Datenbanken weiter.

ots Originaltext: Society of Automotive Engineers Im Internet recherchierbar: http://newsaktuell.de

Rückfragen bitte an: David L. Schwartz, Society of Automotive Engineers, (USA) 724-772-8516 oder E-mail: davids@sea.org/ /Webside:
http://www.sae.org

---------+---------+---------+---------+---------+---------+---------

Rückfragen bitte an News Aktuell Tel.: +49 40 4113-2850

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/06