Feuer: Forderung nach einem "Niederösterreichischen Landesumweltplan"

Neue Anforderungen bedingt bessere Koordination der Umweltpolitik

St. Pölten, (SPI) – "Neben dem Umweltbericht und dem Umweltleitbild ist für eine wirkungsvolle und koordinierte Umweltpolitik in Niederösterreich auch ein Landesumweltplan zu erstellen, in dem neben den neuen Anforderungen einer ökologisch verträglichen Nutzung vorhandener Ressourcen auch Konzepte der Abfallwirtschaft, der Wasser- und Abwasserwirtschaft, einer ökologisch verträglichen Energiewirtschaft sowie Fragen der Landschaftspflege und -erhaltung eingebunden werden sollen", fordert der Umweltsprecher der NÖ Sozialdemokraten, Abg. Werner Feurer.****

"Es gilt auch in Zukunft, die Glaubwürdigkeit der NÖ Umweltpolitik zu stärken und alles daran zu setzen, die Schönheiten unseres Landes für künftige Generationen zu bewahren. Eine komplizierte Kompetenzaufteilung, verschlungene Verfahrenswege und fehlende Konzepte stellen in der NÖ Umweltpolitik ein "Reagieren" noch immer vor ein aktives "Agieren". Dieses Manko sollte mit einem langfristigen Landesumweltplan zu beseitigen sein", so Feurer abschließend.
(Schluß) fa

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200

Landtagsklub der SPÖ NÖ

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/SPI