Lindner Holding KGaA: Paragraph 15 WpHG-Mitteilung

Arnstorf/Niederbayern (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Erwerb der Goldbach Norit-Gruppe mit Wirkung zum 1. Juli 1998

Die Lindner AG hat als operative Tochtergesellschaft der Lindner Holding KGaA 100% der Anteile an der Goldbach Norit Raumsysteme GmbH, Bergheim, und deren in- und ausländischen Tochtergesellschaften mit Rückwirkung zum 1. Juli 1998 von den bisherigen Gesellschaftern ProMineral GmbH und Mauser Waldeck AG übernommen. Die Übernahme betrifft im einzelnen die folgenden Gesellschaften: Goldbach Norit Raumsysteme GmbH als Holdinggesellschaft der Goldbach Norit-Gruppe; Goldbach Raumsysteme GmbH, Bergheim als Projektgesellschaft mit 6 Niederlassungen in Deutschland; Norit Systemboden GmbH, Dettelbach als Produktionsgesellschaft; Goldbach Bodensysteme Ges. mbH, Wien, Österreich, Welsy S.p.r.l., Wavre, Belgien sowie Goldbach Luxembourg S.p.r.l., Bertrange als ausländische Projekt- und Produktionsgesellschaften. Der Erwerb der Anteile ist beim Bundeskartellamt anzuzeigen.

Der Umsatz der Goldbach Norit-Gruppe beträgt ca. 95 Mio. DM pro Jahr. Sie ist tätig auf dem Gebiet der Entwicklung, Herstellung und Montage von Doppel-, Hohlraum- und Installationsböden. Die Mitte 1993 neu in Betrieb genommenen und seither ständig verbesserten Produktionsstätten der Goldbach Norit-Gruppe entsprechen durch die Investitionen der letzten Jahre dem neuesten Stand der Technik. Die Produktionsanlagen sind im 3-Schicht-Betrieb voll ausgelastet. Der Exportanteil an der gesamten Produktionsmenge liegt gegenwärtig bei ca. 35 %.

Durch die Akquisition der Goldbach Norit-Gruppe will Lindner dem ständig wachsenden Wettbewerbsdruck auf dem expansiven und zukunftsträchtigen Markt für Doppel- und Hohlraumböden begegnen. Die Verknüpfung der Aktivitäten der Lindner AG und der Goldbach Norit-Gruppe auf diesem Sektor wird die Realisierung beträchtlicher Synergien erlauben und die Marktpositionierung der Lindner AG im europäischen Marktgefüge verbessern helfen.

Aufgrund der langjährigen Erfahrung der Lindner AG in der Bearbeitung dieses Marktsegmentes sind Vorstand und Aufsichtsrat überzeugt, die Goldbach Norit-Gruppe in kurzer Zeit in eine turn-around-Situation zu bringen. Über die Höhe des Kaufpreises wurde zwischen den Vertragspartnern Stillschweigen vereinbart.

Ende der Mitteilung ------------------------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/15