Niederösterreich präsentierte sich in Guatemala:

Niederösterreich-Tage in der Österreichischen Schule

St.Pölten (NLK) - Die "Österreichische Schule" in Guatemala City, die vom Mostviertler Dr. Friedrich Baaz geleitet wird, war Ende Juli Schauplatz sogenannter "Niederösterreich-Tage". Geboten wurden unter anderem drei Liederabende mit der Sopranistin Elisabeth Linhart und der Pianistin Lieselotte Ott, beide aus St.Pölten, zudem wurde eine Niederösterreich-Ausstellung mit Informationen über das blau-gelbe Kernland eröffnet. Informationen über die tausendjährige Geschichte des Landes bietet auch eine Videokassette, die der Amtsführende Präsident des NÖ Landesschulrates, Adolf Stricker, der angesehenen Schule zur Verfügung stellte. Darüber hinaus wurden vom Direktor der Kremser Fachhochschule für Tourismusmanagement und Freizeitwirtschaft, Mag. Heinz Boyer, erste Kontakte in Richtung Ausbildungsstätte für Qualitätstourismus geknüpft. Der kulturell überaus interessante zentralamerikanische Staat gilt als touristisches Hoffnungsgebiet. Bekanntlich unterzeichneten die Direktoren der Schulen in Krems und in Guatemala im Dezember des Vorjahres einen Partnerschaftsvertrag, der künftig eine engere Zusammenarbeit zum Inhalt hat.

Daß Niederösterreich in Guatemala einen besonders hohen Stellenwert hat, ist nicht zuletzt dem jährlich stattfindenden "VIP-Auslandsniederösterreicher-Treffen" zuzuschreiben. Dieses Treffen wird auch heuer wieder, und zwar am 8. September im St. Pöltner Landhaus (Landtagssitzungssaal), Fachleute aus den Bereichen Wirtschaft, Tourismus, Kunst und Kultur sowie Jugend und Erziehung zusammenführen.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2163

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK