Western Digital gibt Bilanz für das vierte Quartal und zum Ende des Geschäftsjahres bekannt

Irvine, Kalifornien (ots-PRNewswire) - Western Digital Corporation (NYSE: WDC) gab heute Umsätze in Höhe von $650.5 Mio. und einen Reinverlust von $162,7 Mio. bzw. $1,84 pro Aktie, für das vierte Steuerquartal, das am 27. Juni 1998 endete, bekannt. Wie bereits am 9. Juni 1998 bekanntgegeben, beinhaltete die Bilanz des vierten Quartals bestimmte Aufwendungen in Höhe von $22 Mio. hauptsächlich im Zusammenhang mit der neuen Lieferungsvereinbarung mit der IBM Corporation über Technologielizenzen und Komponenten. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres bilanzierte Western Digital Umsätze in Höhe von $1,08 Mrd. und einen Reingewinn von $87,9 Mio. bzw. $0,95 pro verwässerter Aktie.

Für das Steuerjahr 1998 bilanzierte das Unternehmen Einnahmen von $3,54 Mrd. mit einem Reinverlust von $290,2 Mio. oder $3,32 pro Aktie, darin enthalten sind besondere Aufwendungen von $148 Mio. im zweiten Quartal und die bereits erwähnten Kosten im Zusammenhang mit IBM im vierten Quartal. Im Steuerjahr 1997 machte Western Digital einen Gewinn von $267,6 Mio. bzw. $2,86 pro verwässerter Aktie bei einem Umsatz von $4,18 Mrd.

Chuck Haggerty, Chairman, Präsident und Chief Executive Officer, bemerkte: "Unsere enttäuschenden Ergebnisse für dieses Steuerjahr und das vierte Quartal spiegeln fast ein ganzes Jahr ständiger Überversorgung und Preisverfälle von bis zu 50 Prozent im Desktop-Segment der Festplatten-Industrie wider. In dem saisonal bedingten schwachen September-Quartal bleiben die Bestände der Desktop-Laufwerke im Vertrieb zu hoch und behindern so noch eine ganze Zeit die Rückkehr zu einem normalen Absatz. Dieser Industriebereich muß sich wieder an einer rationalen Preisgestaltung für den Wert der ausgelieferten Technik orientieren."

Haggerty merkte an, daß das Unternehmen angesichts der allgemeinen Schwächung in verschiedener Weise aktiv wurde, darunter mit einer etwa 20prozentigen Reduktion der Arbeitsplätze seit November 1997, einer kürzeren Wochenarbeitszeit, deutlichen Produktionseinschnitten in seinen Herstellungsanlagen in Singapur und Malaysia und einer 30prozentigen Reduktion der geplanten Kapitalausgaben für das Steuerjahr 1999.

"In Erwartung einer baldigen Erholung der Industrie haben wir Western Digital in eine Position gebracht für eine Rückkehr in die Spitzenstellung bei Desktop-Laufwerken, und wir werden weiterhin stark in unseren Bereich Speichermedien für Unternehmen investieren," sagte Haggerty. "Industrieanalysten schätzen, daß wir einen 8prozentigen Anteil am High-End-Markt während etwa sechs Quartalen mit großen Auslieferungen dazu gewonnen haben. Eine 50prozentige Steigerung in den Ausgaben für Forschung und Entwicklung von High-End-Laufwerken für das Steuerjahr 1999 wird Western Digital dabei helfen, in den nächsten achtzehn Monaten wieder ein Zulieferer mit einem reichhaltigen Angebot zu werden.

Der Übergang zur MR Head-Technologie im Segment der Desktops ist sehr gut gelaufen und fast abgeschlossen, und wir sind jetzt mit Abnehmern für unser MR-Programm der dritten Generation im Gespräch. Tatsächlich hat Western Digital zur Zeit die höchsten Erträge aus seinen Disk Drives in der Geschichte des Unternehmens. Als Ergebnis dieses Übergangs haben sich unsere Volumen für und unser Anteil an den PC-Herstellern von Originalgeräten (OEMs) im Juni-Quartal erstmals seit einem Jahr gesteigert. Unsere neue Partnerschaft mit IBM, dem führenden Unternehmen in der Industrie und das Unternehmen mit der höchsten Kapitalisierung, bringt uns einen Schritt nach vorn im Wettbewerb durch die kommenden Produktveränderungen im Zusammenhang mit den Giant MR Heads in der Desktop-Industrie.

Angesichts harscher Industriebedingungen und unserer großen Betriebsverluste in den letzten drei Quartalen konzentrieren wir uns nach wie vor auf das Bilanz-Management. Wir sehen anhaltende Chancen, die Leistung unseres Arbeitskapitals in den kommenden Quartalen zu verbessern. Am Ende des Juni-Quartals lag das Unternehmen in seinen liquiden Mitteln bei $460 Mio. Ich bin davon überzeugt, daß Western Digital ein starkes Unternehmen ist und in dem Maße, wie wir nach vorn gehen, stärker werden wird."

Die Western Digital Corporation ist ein führendes Unternehmen bei Informationsspeicherprodukten und -diensten. Das Unternehmen entwickelt und produziert Festplatten für die individuelle und unternehmensweite Datenverarbeitung und vermarktet sie an führende Systemhersteller und ausgewählte Wiederverkäufer unter dem Markennamen Western Digital. Western Digital ist das erste multinationale Fortune 500-Unternehmen, das unternehmensweit mit der ISO 9001-Zertifikation ausgezeichnet wurde, die alle Organisationen von Western Digital mit einem gleichbleibenden weltweiten Standard der Qualitätsverarbeitung verbindet. Das Unternehmen wurde 1970 gegründet und ist seit langem bekannt für seine Entwicklungsfähigkeiten auf dem Gebiet der Speichermedien und systeme für den Endverbrauch. Die Homepage des Unternehmens im World Wide Web findet sich auf http://www.westerndigital.com.

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsbezogene Annahmen, die auf den aktuellen Erwartungen der Unternehmensleitung basieren, dazu gehören Aussagen im Zusammenhang mit den derzeitigen und erwarteten Trends bei der Belieferung der Industrie, der Bestände und der Preisgestaltung, die Rückkehr des Unternehmens auf die Position des Marktführers, Investitionen in den Bereich Speicher für Unternehmen, Verwendung der IBM-Technologie in zukünftigen Produktentwicklungen und zukünftigem Arbeitskapital. Die zukunftsbezogenen Annahmen basieren auf den aktuellen Erwartungen der Unternehmensleitung, und die tatsächlichen Ergebnisse können materiell davon abweichen aufgrund verschiedener Faktoren, zu denen allgemeine Belieferung und Kundennachfrage im Bereich der Festplatten gehören, Entwicklungen in der Preisgestaltung und andere Wettbewerbsfaktoren, anhaltende Verbesserung in der Entwicklungszeit und Lieferzeit der neuen Festplatten des Unternehmens, Veränderungen in den Bestellmustern der Abnehmer, die weiterhin erfolgreiche Qualifizierung der Laufwerke des Unternehmens bei den wichtigen OEM-Kunden, wirtschaftliche Bedingungen und Wachstum im Industriebereich Personal- und Industriecomputer und andere Faktoren, die in dem Bericht des Unternehmens in Form 10-K für das Steuerjahr, das am 28. Juni 1997 endete, den neuesten Eingaben in Form 10-Q, den anderen Eingaben an die SEC und in der Presseerklärung vom 9. Juni 1998 detailliert aufgeführt sind. Western Digital übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsbezogene Annahmen auf den neuesten Stand zu bringen, um Ereignisse oder Umstände, die nach dem Erscheinen solcher Annahmen passieren, zu reflektieren.

Western Digital Corporation
Konsolidierte Betriebsbilanz
(in tausend, außer Angaben pro Aktie)

Drei Monate, endend am Jahr, endend am 27.Juni 28.Juni 28.März 27.Juni 28.Juni
1998 1997 1998 1998 1997

Einkünfte, netto

$650.503 $1.079.883 $831.294 $3.541.525 $4.177.857

Kosten und Aufwendungen:

Aufwendungen für Einkünfte

692.243 890.733 795.015 3.441.475 3.527.574

Forschung und Entwicklung

70.010 40.224 46.949 203.733 150.157

Verkaufs-, allgemeine und Verwaltungskosten

50.719 48.996 47.551 192.142 198.530

Kosten und Aufwendungen, gesamt

812.972 979.953 889.515 3.837.350 3.876.261

Betriebsgewinn (-verlust)

(162.469) 99.930 (58.221) (295.825) 301.596

Nettozinseinnahmen (-ausgaben)

(250) 3.474 (536) 3.817 13.223

Gewinn (Verlust) vor Einkommensteuern

(162.719) 103.404 (58.757) (292.008) 314.819

Rückstellungen (Ausgaben) für Einkommensteuern

-- 15,510 (13,735) (1,791) 47,223

Reingewinn (-verlust)

$(162.719) $87.894 $(45.022) $(290.217) $267.596

Gewinn (Verlust) pro Stammaktie:

Grundwert $(1,84) $1,02 $(0,51) $(3,32) $3,07 Verwässert $(1,84) $0,95 $(0,51) $(3,32) $2,86

Anzahl der Stammaktien für die Berechnung der Angaben pro
Aktie:

Grundwert 88.226 86.395 87.812 87.525 87.261 Verwässert 88.226 92.688 87.812 87.525 93.522

Western Digital Corporation
Konsolidierte Bilanz
(in tausend, außer Angaben pro Aktie)

27. Juni 28. Juni
1998 1997

Aktiva

Kurzfristige Aktiva:

Liquide Mittel und
Geldmarktpapiere $ 459.830 $ 208.276

Debitoren, netto 369.013 545.552

Bestände 186.516 224.474

aktive Rechnungs-
abgrenzungsposten
36.763 39.593

Kurzfristige Aktiva,
gesamt 1.052.122 1.017.895

Grundbesitz und
Ausstattung, netto 346.987 247.895

Immaterielle und andere
Vermögenswerte, netto 43.579 41.332

Aktiva, gesamt $1.442.688 $1.307.122

Verbindlichkeiten und Eigenkapital

Kurzfristige Verbindlichkeiten:

Kreditoren $ 330.130 $ 417.984

Aufgelaufene Kosten 258.449 235.721

Kurzfristige
Verbindlichkeiten, gesamt
588.579 653.705

Langfristige
Verbindlichkeiten 519.188 --

Noch nicht fällige
Einkommensteuern
17.163 33.430

Eigenkapital:

Stammaktien,
Nominalwert 883 859

Zusätzliches
Einlagekapital 119.026 131.062

Gewinnvortrag 197.849 488.066

Eigenkapital, gesamt 317.758 619.987

Verbindlichkeiten und
Eigenkapital, gesamt $1.442.688 $1.307.122

ots Originaltext: Western Digital Corporation
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Robert J. Blair, Western Digital Corporation,
Tel. (USA) 949-932-7834 oder bob.blair@wdc.com

Unternehmennachrichten auf Abruf: http://www.prnewswire.com oder per Fax (USA) 800-758-5804, Durchwahl 963250

Webseite des Unternehmens: http://www.westerndigital.com

---------+---------+---------+---------+---------+---------+---------

Rückfragen bitte an News Aktuell Tel.: +49 40 4113-2850

---------+---------+---------+---------+---------+---------+---------

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/03