Informationskampagne zum Thema Mehrsprachigkeit

Europäisches Netzwerk zu MLIS für zwei Jahre eingerichtet

Wien (PWK) - Im Rahmen des MIDAS-NET, das als europäisches
Netzwerk im Programm INFO 2000 in den einzelnen Ländern für bewußtseinsbildende Maßnahmen im Bereich Multimedia wirken soll, wurde Anfang 1998 für das Programm MLIS ebenso ein europäisches Netzwerk für zwei Jahre eingerichtet. Als Schwerpunkt des österreichischen MLIS-Netzwerkes (3 Partner: TECHNO-Z, BIT und TERMNET) wird heuer eine Informationskampagne für Firmen über sämtliche Aspekte der 'Mehrsprachigkeit' durchgeführt. Österreichische Unternehmer sollen über die Probleme und Chancen, die sich aus der 'Mehrsprachigkeit in der Informationsgesellschaft' (MLIS) unter dem Motto, andere Märkte - andere Sprachen" für die Unternehmen ergeben, unterrichtet werden. ****

In Großbritannien wurde festgestellt, daß ein systematisches Herangehen an diese Problematik durch die Unternehmensführung zu signifikanten Erfolgen z.B. bei Exportaktivitäten führt. In einem ersten Schritt ist es gelungen, die Verbände der Dienstleister in den Bereichen Information, Technische Dokumentation, Sprachmittlung (Übersetzen und Dolmetschen) sowie Terminologie zusammenzuführen, die dem Unternehmer so manche Aufgabenstellung erleichtern könnten. Die Beschreibung dieser Gebiete und welche Spezialisten in diesem Bereich tätig sind, soll in einer Broschüre sowie über eine Mailingaktion an alle Fachverbände eine erste Übersicht vermitteln. Ziel ist die stärkere Verankerung im Bewußtsein, daß Investitionen in Übersetzungskosten langfristig Kosten sparen helfen und eine höhere Mehrsprachigkeit in den Unternehmen neue Chancen im Export eröffnen.

Rückfragen & Kontakt:

und Technologiekooperation
Tel: 01-5811616

BIT-Büro für internationale Forschungs-

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK