Deutsche Bank AG: Paragraph 15 WpHG-Mitteilung

Frankfurt am Main (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

DEUTSCHE BANK MIT GEWINNANSTIEG UM 63 PROZENT IM ERSTEN HALBJAHR

Kennzahlen zum Zwischenbericht des Konzerns Deutsche Bank zum 30. Juni 1998

Alle Angaben nach IAS (in Klammern Zahlen des 1. Halbjahres 1997):

Bereinigtes Ergebnis je Aktie: 4,56 DM (2,81 DM) + 62,3 % Zinsüberschuß
(vor Risikovorsorge): 5.607 Mio. DM ( 5.679 Mio.DM) - 1,3 % Risikovorsorge im
Kreditgeschäft: 537 Mio. DM (479 Mio. DM) + 12,1 % Provisionsüberschuß: 4.993 Mio. DM (4.149 Mio. DM) + 20,3 %

Handelsergebnis: 2.493 Mio. DM (2.041 Mio. DM) + 22,1 %

Verwaltungsaufwand: 9.793 Mio. DM (8.891 Mio. DM) + 10,1 %

Sonstige Erträge: 2.246 Mio. DM (626 Mio. DM)
Sonstige Aufwendungen: 692 Mio. DM (617 Mio. DM) + 12,2 %

Gewinn vor Steuern: 4.621 Mio. DM (2.785 Mio. DM) + 65,9 %

Ertragsteuern: 2.190 Mio. DM (1.292 Mio. DM) + 69,5 %

Gewinn nach Steuern: 2.431 Mio. DM (1.493 Mio. DM) + 62,8 % Betriebsergebnis: 3.061 Mio. DM (2.860 Mio. DM) + 7,0 % Bilanzsumme: 1.215,7 Mrd. DM (Ende 97: 1.043,0 Mrd. DM) + 16,6 %

Die vereinnahmte Daimler-Benz-Sonderausschüttung inklusive Körperschaftsteuerguthaben von 3,2 Mrd. DM hat die Deutsche Bank im ersten Halbjahr zur Hälfte angesetzt und als außerordentlichen Ertrag verbucht.

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS-AD HOC-SERVI