Medizinische Hilfsgüter im Wert von 2,1 Millionen US-Dollar an Krankenhäuser in Rußland

Evanston/Illinois (ots) - Bei ihrem Besuch in Rußland im August 1996 stellten Denver Rotary Club Mitglieder Joan Bristol und Henry Strauss einen dringenden an Materialbedarf bei den Krankenhäusern in Wladiwostok fest. Am 29. Juli wird Joan mit dabei sein, wenn ein Team medizinische Hilfsgüter im Wert von 2,1 Millionen US-Dollar an 12 Krankenhäuser in Wladiwostok liefert, die von Project HOPE zusammengestellt wurden - eine der größten medizinischen Hilfslieferungen, die jemals in diesem Gebiet durchgeführt wurden. Seit 1990 hat HOPE humanitäre Hilfe und Ausbildungsunterstützung im Wert von 349 Millionen US-Dollar für die 15 GUS-Staaten, die zuvor zur Sowietunion gehörten, geleistet.

Die Rotary/HOPE Sendung enthält:

- Röteln/Mumps-Impfstoffe zur Bekämpfung aktueller Ausbrüche dieser potentiell tödlichen Krankheiten. Die Sendung wird genug Impfstoff enthalten, um 12.000 Kinder zu immunisieren.

- Insulin zur Deckung von ernsthaften Engpässen. 100.000 Ampullen Insulin werden es ermöglichen, den Bewohnern der Stadt zu helfen, die an Diabetes leiden.

- Essentielles Material, das in einigen Fällen komplett fehlt. Die Hilfssendung enthält Handschuhe und chirurgische Fäden (beide werden momentan in den Krankenhäusern oft wiederverwendet), Bandagen und Mittel zur Infektionsbekämpfung.

Duane Scott, Logist für Project HOPE und einer der Hauptkoordinatoren der Sendung: "Rotary führte die Bedarfsprüfung durch, sammelte 80.000 US Dollar, um die Sendung zu unterstützen, stellte die Ärzte und freiwilligen Helfer, stellte das Flugzeug zur Verfügung, übernahm die Kosten für die Zollabwicklung, suchte ein Lager, traf sich mit Vertretern des Gesundheitsministeriums und erlangte die notwendigen Freigaben und Duty-Free Status für die Fracht. Rotary stellte auch fest, in welchen Krankenhäusern der Bedarf am höchsten ist und wird Hilfestellung leisten bei Abwicklung der Übergabe, dem Handling und der Verteilung der Vorräte. Sie haben das ganze Projekt viel schneller in Gang gebracht."

Rotary war die erste internationale Dienstleistungsorganisation, die eine Vertretung in der ehemaligen Sowjetunion eröffnete - ein Rotary Club 1990 in Moskau. Der Stand im Juli 1998 ist: 45 Rotary Clubs in Rußland mit fast 1.400 Mitgliedern. Project HOPE, eine internationale Stiftung zur Gesundheitserziehung, wurde erstmalig 1989 in der ehemaligen Sowjetunion tätig.

Rotary International ist das globale Netzwerk von Rotary Clubs in 159 Ländern. Mit Hilfe dieses Netzwerkes können Clubs in den wohlhabenderen Regionen der Erde mit anderen Clubs, die in ihren Ländern akuten Bedarf an bestimmten Gütern oder Leistungen festgestellt haben, eng zusammenarbeiten. Oftmals wird diese Arbeit durch die Rotary Stiftung unterstützt. Rotary Clubs in den US-Bundesstaaten Arizona, Georgia und Colorado wie auch die Clubs in Wladiwostok waren verantwortlich für die 80.000 US Dollar, die für die Sendung nach Rußland gebraucht wurden.

ots Originaltext: Rotary International
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Hollis Heavenrich für Rotary International
Tel: 001-847-866-3245

---------+---------+---------+---------+---------+---------+---------

Rückfragen bitte an News Aktuell Tel.: +49 40 4113-2850

---------+---------+---------+---------+---------+---------+---------

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/04