Höchtl: Kommt endlich Telefonbuch für den Bezirk Wien-Umgebung?

Niederösterreich, 24.7.98 (NÖI) "Derzeit sind die Telefonnummern der Bewohner der 21 Gemeinden des
Verwaltungsbezirkes Wien-Umgebung in 4 verschiedenen
Telefonbüchern nachzuschlagen. Dies führt dazu, daß ein Bürger, der einfach nur im Nachbarort anrufen will, oftmals gezwungen ist, mehrere regionale Telefonbücher zuzukaufen", kritisiert Abg.z.NR Dr. Josef Höchtl die derzeit geltende Regionaleinteilung.****

So zum Beispiel müssen alle Bürger des Bezirkes Wien-Umgebung, die nicht in Klosterneuburg wohnen (Teilbezirk Gerasdorf - Region NÖ/Nord-Ost, Teilbezirk Purkersdorf und Schwechat - NÖ/Süd-Ost sowie die Gemeinde Mauerbach und die Stadt Schwechat – Region Wien), wenn sie irgendwelche Dienstleistungen in der Bezirkshauptstadt in Anspruch nehmen wollen, die benötigten Telefonnummern bei der Auskunft erfragen, weil keine einzige der anderen Gemeinden über das geeignete Telefonbuch verfügt. Und dies ist bei der österreichischen Telefonauskunft, wo zumeist mit einigen Minuten Wartezeit zu rechnen ist und einer derzeitigen Sprechgebühr von 1,10 öS/Minute zu Büro- bzw. Geschäftszeiten, doch mit nicht unerheblichen Kosten verbunden und führt bei den Telefonkunden zu berechtigter Kritik", so Höchtl.

Um zu erfahren, welche Meinung der derzeit amtierende Bundesminister für Wissenschaft und Verkehr zu diesem Problem hat, richtete Dr. Höchtl folgende parlamentarische Anfrage an den Verkehrsminister:

o Nach welchen Kriterien wurde die derzeit bestehende Regionaleinteilung bei den Telefonbüchern, welche bereits zu jener Zeit erfolgte, wo die Post und Telekom in den Kompetenzbereich
ihres Ministeriums fiel, vorgenommen?

o Ist es Ihrer Meinung nach den Bürgern des Bezirkes Wien-Umgebung zumutbar, daß sie, um mit Nachbargemeinden telefonieren zu können, zusätzlich 2 bis 3 Regionaltelefonbücher zukaufen müssen?

o Glauben Sie auch, daß jeder Bürger eines Verwaltungsbezirkes zumindest über ein Telefonbuch seiner Bezirkshauptstadt verfügen sollte?
- 1 -

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI