SCM Microsystems bilanziert für das zweite Quartal einen Anstieg von 89 Prozent bei den Einkünften

Los Gatos, Kalifornien (ots-PRNewswire) - SCM Microsystems, Inc. (Nasdaq: SCMM, Neuer Markt: SMY) gab die Ergebnisse für das zweite Quartal und die sechs Monate, die am 30. Juni 1998 endeten, bekannt.

Die Gesamteinkünfte, inklusive der durch die Übernahmen von Intermart Systems K.K. und Intellicard Systems Pte. Ltd. erzielten, betrugen $10.593.000, eine Steigerung von 89 Prozent gegenüber den $5.618.000, die im zweiten Quartal 1997 erzielt worden sind. Die Einkünfte im zweiten Quartal, ohne die durch die übernommenen Unternehmen erzielten gerechnet, betrugen $9.232.000. Der Reingewinn für das zweite Quartal 1998, ohne die Betriebskosten der übernommenen Unternehmen und die damit zusammenhängenden einmaligen Aufwendungen, belief sich auf $1.698.000 bzw. $0,13 pro Aktie auf verwässerter Basis, im Vergleich zu einem Reinverlust von $174.000 ($0,09 pro Aktie auf verwässerter Basis), der im vergleichbaren Zeitraum 1997 verzeichnet wurde.

Für den sechsmonatigen Zeitraum betrugen die Einkünfte 1998, ohne die übernommenen Unternehmen, $17.047.000, im Vergleich zu den 1997 erzielten Einkünften von $9.983.000 eine Steigerung von 71 Prozent. Der Reingewinn für die erste Hälfte des Jahres 1998 betrug, ohne die betrieblichen Aufwendungen für die übernommenen Unternehmen und damit zusammenhängenden einmaligen Abschreibungen, $2.487.000 bzw. $0,20 pro Aktie auf verwässerter Basis, im Vergleich zu einem im vergleichbaren Zeitraum 1997 erzielten Reinverlust von $888.000 ($0,53 pro Aktie auf verwässerter Basis, in dem $487.000 an aufgelaufenen Zinsen für rückkaufbare Wandelvorzugsaktien enthalten sind.

Aus den Übernahmen von Intermart und Intellicard, die im Mai und im Juni abgeschlossen wurden, verzeichnete das Unternehmen einmalige Aufwendungen vor Steuern in Höhe von $6.522.000 ($0,52 pro Aktie), bestehend aus $5.941.000 an Aufwendungen für in Betrieb befindliche Forschung und Entwicklung und weitere Integrationsaufwendungen in Höhe von $581.000 in Übereinstimmung mit den akzeptierten Berechnungsgrundlagen. Einschließlich dieser einmaligen Übernahmeaufwendungen waren Reinverluste für das zweite Quartal und den Sechs-Monats-Zeitraum, die am 30. Juni 1998 endeten, in Höhe von $4.758.000 ($0,38 pro Aktie auf verwässerter Basis) respektive $3.969.000 ($0,34 pro Aktie auf verwässerter Basis) zu verzeichnen.

"In diesem Quartal waren zwei wichtige Entwicklungen zu verzeichnen, die die Trends zu einer sehr viel breiteren Übernahme der Smart Card-Technologie bestätigen auf unseren beiden wichtigsten Absatzmärkten: für den gesicherten Zugang zu Informationen und die digitale Videoübertragung (DVB). Außerdem stellen wir sicher, daß wir weiterhin in der vordersten Reihe bei den Entwicklungen stehen, indem wir unsere Partnerschaften mit Pionieren der Industrie weiterführen, um neue Standards zu setzen und dazu beizutragen, zusätzliche Anwendungsmöglichkeiten für diese Technologie zu entwickeln," sagte Robert Schneider, Chairman.

Die Erweiterungen der Möglichkeiten auf dem Markt für sicheren Zugang

Als Kommentar zur Entwicklung innerhalb des wachsenden US-amerikanischen Marktes sagte Steven Humphreys, Präsident und Chief Executive Officer: "Während des zweiten Quartals lieferten wir unsere erste Auslieferung in den Vereinigten Staaten an Lesegeräten für Smart Cards für einen sicheren Zugang aus. Bisher erzielten wir den Löwenanteil der Einkünfte in den Vereinigten Staaten im Bereich Sicherheitsprodukte durch das amerikanische Verteidigungsministerium, daher stellt diese Entwicklung einen enorm wichtigen ersten Schritt dar dahin, in diesem potentiell großen Markt auch einen kommerziellen Kundenkreis zu erschließen."

Entwicklungen im Bereich Digital Video Broadcast

Über die DVB-Front sagte Humphreys: "Wir sind durch die neue Entscheidung der Federal Communications Commission, bis Juli 2000 Open-Cable-Standards einzuführen, sehr bestärkt, denn diese Entscheidung sollte die Nachfrage in den Vereinigten Staaten nach Produkten, wie sie von SCM angeboten werden, deutlich steigern. Wir erwarten, daß wir unsere Position, in Europa eines der Unternehmen zu sein, die Standards setzen, und unsere vorhandenen Partnerschaften mit führenden Herstellern von Originalgeräten (OEMs) von Verbraucherelektronik nutzen können, um auf diesem neuen Absatzmarkt ein wichtiger Teilnehmer zu werden."

In Europa hat das Unternehmen einen neuen Vertrag abgeschlossen mit Scandinavian PTT, einem Zweigunternehmen von Telenor, über die Entwicklung von Hochgeschwindigkeitssystemen für digitale Datenübertragung für Unternehmensnetzwerke. "Diese Vereinbarung ist ein hervorragendes Beispiel für den Einsatz unseres Fachwissens im Bereich DVB bei anderen, potentiell breiten kommerziellen Anwendungen," sagte Schneider.

Abschließend sagte Schneider: "Wir glauben, daß Sie in den kommenden Quartalen weitere Neuigkeiten aus diesem Industriebereich hören werden, da immer mehr Anwendungen entwickelt werden und immer mehr Einzelpersonen und Unternehmen die Flexibilität und Verläßlichkeit, aber auch die Kosteneffizienz der Smart Card-Technologie anerkennen werden."

Über das Unternehmen

SCM Microsystems, Inc. mit Hauptsitz in Los Gatos, europäischem Zweitsitz in Deutschland, Forschungs- und Entwicklungszentren in Deutschland und Frankreich und Niederlassungen in Japan und Singapur, ist ein führender Anbieter von Produkten und Technologien, die es jedem ermöglichen, schnell und sicher Zugriff auf digitale Informationen zu erhalten und ihren Austausch durchzuführen. Indem das Unternehmen Smart Cards und andere, sichere Geräte mit PCs und Workstations verbindet, bietet SCM Microsystems kostengünstige Lösungen für den berechtigungsabhängigen Zugriff auf mobile Computer, Palm- und Desktops, Workstations, digitale Videoübertragungen, virtuelle Privatnetzwerke, elektronische Daten, Email und Internet Firewalls. Zusätzliche Informationen gibt es bei SCM Microsystems in den USA unter 408-370-4888 oder in Europa unter (Deutschland) 084-418960 oder per Email unter adapter@scmmicro.com. Das Unternehmen unterhält eine Webseite unter www.scmmicro.com.

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsbezogene Annahmen, wie sie in Abschnitt 27A des Securities Act von 1933 und Abschnitt 21E des Securities Exchange Act von 1934 definiert sind. In diesen zukunftsbezogenen Annahmen sind Aussagen enthalten zu folgenden Sachverhalten: die Größe des Weltmarktes und die Akzeptanzrate der auf Smart Card basierenden Sicherheits- und DVB-Anwendungen, sowie die Fähigkeit des Unternehmens, seine existierenden Partnerschaften und das vorhandene Wissen dazu zu verwenden, auf dem amerikanischen Markt ein wichtiger Teilnehmer für solche Produkte zu werden. Die zukunftsbezogenen Annahmen in dieser Pressemitteilung reflektieren die nach bestem Wissen getroffenen Einschätzungen der Unternehmensleitung, die auf derzeit bekannten Faktoren basieren und Risiken und Unsicherheiten unterworfen sind. Die tatsächlichen Ergebnisse können materiell davon abweichen. Zu den Faktoren, die zu abweichenden Ergebnissen führen können, gehören: Zeitrahmen und Anzahl neuer Anwendungen und Absatzmärkte für auf Smart Card basierende Sicherheits- und DVB-Anwendungen, die Marktakzeptanz dieser Anwendungen, Veränderungen in der gesetzlichen Umgebung in den Vereinigten Staaten und international, die die Entwicklung solcher Anwendungen und Absatzmöglichkeiten bereichern oder behindern können, die Fähigkeit des Unternehmens, Beziehungen mit anderen Schlüsselteilnehmern des Marktes zu entwickeln oder fortzusetzen, und der Wettbewerb. Eine detailliertere Erörterung dieser Risiken sind in den neuesten Berichten an die SEC aufgeführt, darunter das Registration Statement auf Form S-1, datiert vom 10. März 1998, und der Bericht auf Form 10-K für das Geschäftsjahr, das am 31. Dezember 1997 endete.

SCM Microsystems
Konsolidierte Betriebsbilanz
(in tausend, außer Angaben pro Aktie)

zweites Quartal, das am 30. Juni endet
1998 1997 Intermart/ SCM Micro- SCM Micro- konsolidiert Intellicard systems, Inc. systems, Inc.

Einkünfte:

Sicherheits- und
Zugangsprodukte
$10.593 $1.361 $9.232 $5.618

PCMCIA Peripherie-
Produkte
-- -- -- --

Einkünfte, gesamt
10.593 1.361 9.232 5.618

Aufwendungen für
Einkünfte
6.411 948 5.463 3.322

Bruttogewinn 4.182 413 3.769 2.296

Betriebskosten:

Forschung und Entwicklung
857 86 771 790

Verkauf und Marketing
1.181 188 993 1.038

Allgemeine und
Verwaltungskosten
1.420 99 1.321 585

In Betrieb befindliche
Forschung und Entwicklung
5.941 5.941 -- --

Integrationskosten für
übernommene Unternehmen,
weitere 581 581 -- --

Gewinn (Verlust) aus den
laufenden Betrieben
(5.798) (6.482) 684 (117)

Zinsgewinne und andere, netto
1.660 26 1.634 261

Gewinn (Verlust) vor
Einkommensteuer
(4.138) (6.456) 2.318 144

Provision
Einkommensteuer
620 -- 620 --

Reingewinn (-verlust)
(4.758) (6.456) 1.698 144

Aufgelaufene Zinsen für rückkaufbare wandelbare
Vorzugsaktien -- -- -- (318)

Reingewinn (-verlust), auf
Stammaktienhalter
umzulegen
$(4.758) $(6.456) $1.698 $(174)

Reingewinn (-verlust)
pro Aktie:
Grundwert $(0,38) $0,14 $(0,09) Verwässert $(0,38) $0,13 $(0,09)

Anzahl der zur Berechnung des
Reingewinns (-verlusts) pro Aktie
verwendeten Aktien
Grundwert 12.520 12.520 1.884 Verwässert 12.520 13.441 1.884

SCM Microsystems, Inc.

Konsolidierte Betriebsbilanz
(in tausend, außer Angaben pro Aktie)

Sechs Monate, am 30. Juni endend
1998 1997 Intermart/ SCM Micro- SCM Micro- Konsolidiert Intellicard systems, Inc. systems, Inc.

Einkünfte:

Sicherheits- und Zugangsprodukte
$18.408 $1.361 $17.047 $9.820

PCMCIA Peripherieprodukte
-- -- -- 163

Einkünfte, gesamt
18.408 1.361 17.047 9.983

Aufwendungen für
die Einkünfte
11.327 948 10.379 6.126

Bruttogewinn
7.081 413 6.668 3.857

Betriebskosten:

Forschung und Entwicklung
1.623 86 1.537 1.418

Verkauf und Marketing
2.225 188 2.037 2.013

Allgemeine und administrative
Aufwendungen
2.198 99 2.099 1.133

In Betrieb befindliche Forschung
und Entwicklung
5.941 5.941 -- --

Integrationskosten für übernommene
Betriebe, weitere
581 581 -- --

Gewinn (Verlust) aus
den laufenden Betrieben
(5.487) (6.482) 995 (707)

Zinsgewinne und andere,
netto 2.388 26 2.362 297

Gewinn (Verlust) vor
Einkommensteuer
(3.099) (6.456) 3.357 (410)

Provision
Einkommensteuer
870 -- 870 --

Reingewinn (-verlust)
(3.969) (6.456) 2.487 (410)

Aufgelaufene Zinsen für rückkaufbare
Vorzugsaktien
-- -- -- (478)

Reingewinn (-verlust), auf
Stammaktienhalter
umzulegen
$(3.969) $(6.456) $2.487 $(888)

Reingewinn (-verlust)
pro Aktie:
Grundwert $(0,34) $0,21 $(0,53) Verwässert $(0,34) $0,20 $(0,53)

Anzahl der zur Berechnung des Reingewinns (-verlusts)
pro Aktie verwendeten Aktien:
Grundwert 11.664 11.664 1.684 Verwässert 11.664 12.626 1.684

Auszug aus der konsolidierten Bilanz
(in tausend)

30. Juni 31. Dezember
1998 1997

Barbestand und kurzfristige
Investitionen $134.577 $55.888

Arbeitskapital 143.385 60.296 Aktiva, gesamt 161.394 67.365 Eigenkapital, gesamt 151.656 61.472

ots Originaltext: SCM Microsystems, Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Achtung Redaktionen: Weitere kostenfreie Informationen über SCM Microsystems sind unter Tel. (USA) 1-800-776-4636 oder (USA) 908-544-2850 (International) erhältlich. Tickersymbol SCMM

Rückfragen bitte an:
John Niedermaier, Vice President, Finance und CFO von SCM Microsystems, Tel. (USA)408-364-8440
oder Lisa Horn Chainey, allgemeine Informationen, oder
Jordan Goldstein, Analystenkontakt, beide von The Financial Relations Board, Tel. (USA)415-986-1591
oder folgende Ansprechpartner für die Medien:
USA: Kevin Toyama von McGrath-Powers, Tel. (USA)408-727-2341
Europa: Marianne Puhr von SCM Microsystems, Tel. (Deutschland) 084-4189 6201
Deutschland: Rainer Burkhardt von EditorNetwork Medien GmbH, Tel. 089-2350 910
Webseite des Unternehmens: http://www.scmmicro.com

Rückfragen bitte an News Aktuell Tel.: +49 40 4113-2850

---------+---------+---------+---------+---------+---------+---------

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/18