Wettbewerb Fliesenleger des Jahres

Weltrekordversuch bei der Bau & Energie-Messe Wieselburg

St.Pölten (NLK) - Als besondere Attraktion der heuer vom 18. bis 20. September stattfindenden "Bau & Energie ‘98" in Wieselburg wird ein Weltrekordversuch im Rahmen eines besonderen Wettbewerbes unternommen. Fliesenleger aus ganz Österreich werden ihr Können, ihre Kreativität und ihr exaktes Arbeiten unter Beweis stellen und sich im Wettstreit um den "Fliesenleger des Jahres" messen.

Neben der Verfliesung eines Würfels zu einem keramischen Kunstwerk innerhalb einer vorgegebenen Zeit werden alle Teilnehmer in einem Showteil auch einen Weltrekordversuch starten und das Bild der Kaiserin Sisi als riesiges Gemälde in Keramik live vor dem Messepublikum verlegen. Das einmalige Schaustück wird anschließend der Aktion "Licht ins Dunkel" zur Verfügung gestellt.

Mit diesem Wettbewerb soll neben Spaß und Spannung gleichzeitig auch die Situation der handwerklichen Ausbildung in Österreich der Öffentlichkeit bewußt gemacht und ihr Ansehen gesteigert werden. Österreich kann sich zwar nach wie vor als Hochburg der handwerklichen Ausbildung verstehen, dennoch gibt es einen Mangel an Lehrstellen. Es fehlt damit für die Zukunft der qualifizierte Nachwuchs.

Teilnahmebedingungen, Preisgelder u.a. erfährt man bei der Messe Wieselburg unter der Telefonnummer 07416/502. Anmeldungen sind an die Bundesinnung der Hafner, Platten- und Fliesenleger und Keramiker (1045 Wien, Wiedner Hauptstraße 63) zu richten. Anmeldeschluß ist der 31. Juli (Poststempel).

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle-
Tel.: 02742/200/2312

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK