Jubiläumsfest und 1. GlobArt Award-Verleihung an Lord Yehudi Menuhin XX. Internationales Kammermusik Festival Austria 13. August - 20. September 1998

Wien (OTS) - Allegro Vivo, das Internationale Kammermusik Festival Austria, feiert sein 20-jähriges Jubiläum. Es beeinflußte in 20 Jahren eine ganze Region, setzte weltweite Impulse und verwandelte das Waldviertel in ein Musikviertel. Mit einbezogen sind die großen Stifte Altenburg, Geras und Zwettl, die Schlösser Breiteneich, Ottenstein, Weitra, Rappottenstein und die Renaissance-Städte Horn, Gmünd, Eggenburg, Weitra, Waidhofen / Thaya.

Als Auftakt wird am 13. August in Stift Altenburg, um 17.00 Uhr, der erste GlobArt Award verliehen. Lord Yehudi Menuhin wird diese Auszeichnung für sein Lebenswerk im Dienste der Menschheit im Rahmen eines Festaktes von LH Dr. Erwin Pröll entgegennehmen. Die von Bijan Khadem-Missagh 1997 ins Leben gerufene GlobArt-Akademie verbindet zukunftsorientierte Institutionen und Persönlichkeiten des künstlerischen und wissenschaftlichen Lebens mit der Zielsetzung, einen gemeinsamen Weg des Dienstes an der Menschheit zu suchen und das Zusammenwirken zwischen Wissenschaft und Kunst zu fördern.

Das "Präludium" am 14. August und das Eröffnungskonzert am 16. August stehen in Beziehung zum "Maler des Himmels" Paul Troger, zu dessen 300. Jahrestag. Händels "Einzug der Königin von Saba", Pachelbels Kanon und Vivaldis Konzert für 3 Violinen mit den Solisten Martha, Vahid und Bijan Khadem-Missagh sowie die konzertante Aufführung von Mozarts Krönungsmesse mit dem Festival-Chor und dem Tonkuenstler Kammerorchester stehen auf dem Programm.

45 Festival Veranstaltungen, zu denen mehr als 7.000 Besucher erwartet werden, stellen die Wiener Klassik in den Mittelpunkt. Von Mozart und Beethoven wird die Brücke zum zeitgenössischen Musikschaffen geschlagen. Im Zentrum stehen Ligeti, Takacs, Gattermeyer und Hrncirik.

"Das Musische als Lebensweise" ist der Titel des neuen Buchs des Festivalgründers Bijan Khadem-Missagh, das aus Anlaß des Jubiläums im deutschen Horizonte Verlag erscheint. Die Präsentation findet Samstag, 15. August, um 11.30 Uhr im Marmorsaal zu Stift Altenburg statt.

"Ganz Horn erklingt" nennt sich der Jubiläums-Event am Wochenende des 22./ 23. August mit Händels Wasser- und Feuerwerksmusik, der Eröffnung der Ausstellung "Derrière le Miroir. Druckgrafik von Chagall bis Tàpies" im Kunsthaus, einem Sonderpostamt "20 Jahre Allegro Vivo", dem offenen Vokalkurs mit Wolfgang Holzmair, der "Sommerakademie von innen" und als Höhepunkt Prokofievs "Peter und der Wolf" mit dem NTO und Julia Stemberger als Erzählerin.

Weitere Gäste des Festivals sind Künstler, die der internationalen Sommerakademie auch als Dozenten zur Verfügung stehen - Wolfgang Holzmair, Karin und Doris Adam, Johannes Meissl, Klara Flieder, Harald Ossberger, Wolfgang Klos (Wiener Musikhochschule), Vincent Stadlmair, Peter Langgartner (Mozarteum Salzburg), Josef Luitz (Konservatorium Wien), Masaaki Hirasawa (Tokyo), János Bálint (Budapest) und Elisabeth Ullmann, außerdem das Gemini Quartett, Hugo Wolf Quartett, Zemlinsky Quintett, Trio con brio, Ensemble Flauto Voce, Musa Ludens u.a.

Zu den Glanzpunkten der ersten Festivalwoche zählen neben "Ganz Horn erklingt" das Festkonzert am 18. August, 19.30 Uhr (Beethoven mit Ossberger, Khadem-Missagh, Luitz), "Musik und Wort - Einheit in der Vielfalt" am 19. August, wo Bachs "Musikalisches Opfer" mit Texten aus den Hochreligionen zu den Themen Liebe, Gerechtigkeit, Toleranz und der "Goldene Regel" in Verbindung gesetzt wird (Flieder, Lacroix, Langgartner, Stadlmair, Summereder), das Schloßkonzert in Breiteneich am 20. August (Mozart, Schubert, Prokofiew, Gattermeyer mit Flieder, Adam, Klos) sowie "Aquarelles Musicales" am 21. August (Martinu, Strawinsky, Demersseman, Waxmann mit Balint, Pasztor, Forsterová).

Die Sommerakademie vom 16. August - 6. September umfaßt 26 Meisterkurse, Jugendförderungs- und Kinderkurse und bringt mehr als 220 Teilnehmern aus 25 Nationen in das Waldviertel. Ihre Konzerte sind zum Geheimtip geworden, ihre Preisträgerkonzerte (29.8. und 5.9.) bergen Überraschungen wie im vergangenem Jahr den 11-jährigen Komponisten und Pianisten Tatsuro Mori aus Japan.

Informationen und Kartenbestellungen:
Festivalbüro
A-3580 Horn, Wienerstraße 2
Tel: 02982-4319; Fax: 02982-4319-4
http://www.allegro-vivo.music.at
e-Mail: office@allegro-vivo.music.at

Ansprechpartner Sommerakademie: Dr. Margaret Ley
Ansprechpartner Organisation: Mag. Robert Berger
Beide: Festivalbüro

Rückfragen & Kontakt:

Christine Unfried
Tel/Fax: 02863/678
e-Mail: ch.unfried@wvnet.at
während des Festivals im
Festivalbüro erreichbar
Assistenz: Renate Birkner

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS