Minister Schlögl und Bartenstein: Österreich braucht Internetpolizei

Vorausmeldung zu News 30/23.7.98

Wien (OTS) - Wie News in seiner morgen erscheinenden Ausgabe berichtet, fordern Innenminister Karl Schlögl und Familienminister Martin Bartenstein weitreichende Kontrollmöglichkeiten gegen den Mißbrauch des Internets. Minister Bartenstein gegenüber News: "Wir brauchen dringend eine Internetpolizei, die aktiv die Inhalte nach pornografischem Material durchsucht." Innenminister Schlögl wird noch im Sommer Gespräche mit den heimischen Internetprovidern aufnehmen, wie man zunächst in Österreich die Verbreitung von Kinderpornografie unterbinden könnte.

Rückfragen & Kontakt:

News - Chefredaktion

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS