Utl.: P&G Familien Initiative startet mit Elternbildungs-Projekt - Teil 5

3. Beirat

· Über die Projektauswahl entscheidet ein Beirat im Rahmen von Sitzungen.

· Der Beirat besteht aus einem Ehrenpräsidenten, 9 Fixmitgliedern (3 P&G, 6 externe Mitglieder) und einem Moderator. Die Beiratsmitglieder sind ehrenamtlich tätig.

· Ein Mitglied von seiten P&Gs nimmt die Funktion des Schatzmeisters wahr und ist für die ordnungsgemäße Gebarung der "P&G Familien Initiative" verantwortlich (siehe auch Pkt. 5).

· Jährlich werden ein bis zwei konkrete Projekte realisiert. Der/die Ehrenpräsident/in und jedes Fixmitglied verfügt über ein Stimmrecht. Die Beschlußfassung über die Auswahl der Projekte erfolgt anhand definierter Kriterien oder mit Mehrheitsbeschluß. Das Stimmrecht kann auch von einem Vertreter/einer Vertreterin des/r Ehrenpräsident/in oder der Mitglieder schriftlich ausgeübt werden.

· Über Spontanhilfeprojekte kann P&G aus Dringlichkeitsgründen auch ohne vorherige Sitzung des Beirats verfügen. Die Beiratsmitglieder werden dazu schriftlich konsultiert. Spontanhilfe inkludiert auch die Zurverfügungstellung von Sachspenden.

· Der Beirat beschließt über durchzuführende Projekte und stelltdiese der Öffentlichkeit vor. Der Beirat tritt zwei- bis dreimal jährlich zu Abstimmungssitzungen zusammen. Diese Sitzungen dienen der Beschlußfassung über Projekte und dem Jahresrückblick. Die Sitzungen sind nicht öffentlich.

· Beiratsmitglieder können unter der Einhaltung einer einmonatigen Vorinformation des Beirates aus dem Beirat ausscheiden. Der Beirat nominiert dann ein Ersatzmitglied. Die Beschlußfassung kann schriftlich erfolgen, jedes Beiratsmitglied hat Vorschlagsrecht. Der Beschluß über neue Mitglieder erfolgt mit Mehrheitsprinzip.

· Die Beiratsmitglieder können jeweils eine/n Vertreter/in als Ansprechpartner für konkrete Projektarbeit definieren Die Projektarbeit wird von P&G durchgeführt. Die Beiratsmitglieder werden über den Projektfortgang laufend informiert. Dies erfolgt entweder schriftlich oder in Form von Projekt-Arbeitsausschüssen, zu denen die Beiratsmitglieder und/oder ihre Vertreter/innen geladen werden.

4. Administration

· Die Administration der "P&G Familieninitiative" übernimmt ein Generalsekretariat. Als Generalsekretär/in fungiert ein/e Mitarbeiter/in von P&G Austria. Das Generalsekretariat nimmt die Einberufung des Beirats vor und ist für die Protokollerstellung sowie die laufende Kommunikation mit den Beiratsmitgliedern zuständig. Der/die Generalsekretärin ist nicht stimmberechtigt.

· Dem Generalsekretariat obliegt auch die Verwaltung des administrativen Budgets. Dieses wird von P&G getragen. In das administrative Budget fallen Mittel für Sitzungen und die Öffentlichkeitsarbeit der Familieninitiative.

· P&G ist für die ordnungsgemäße Gebarung und Buchführung und die Dokumentation sämtlicher verwendeter Mittel (administrative Mittel, Mittel für Projektarbeit) verantwortlich und dem Beirat zur jährlichen Rechnungslegung verpflichtet. Ein externer Buchprüfer wird die ordnungsgemäße Gebarung überprüfen und dem Beirat Bericht legen.

5. Öffentlichkeitsarbeit

· Die "P&G Familien Initiative" verpflichtet sich zu höchstmöglicher Transparenz. Projekte werden im Rahmen von Medienarbeit der Öffentlichkeit vorgestellt, jährlich wird ein an die Öffentlichkeit gerichteter Rechenschaftsbericht vorgelegt. An die Öffentlichkeit gerichtetete Dokumente der "P&G Familien Initiative" werden den Beiratsmitgliedern bzw. deren Vertretern vor Drucklegung zur Überprüfung vorgelegt.

· Die "P&G Familien Initiative" tritt unter einem gemeinsamen optischen Erscheinungsbild auf. Procter&Gamble ist berechtigt, die Aktivitäten der Familieninitiative in seinen Unternehmensaussagen zu integrieren.

MITGLIEDER des P&G FAMILIEN INITIATIVE-BEIRATS

Stimmberechtigte Mitglieder

Dr. Martin Bartenstein (Ehrenpräsident)Bundesminister für Umwelt,

Jugend und Familie Univ.Prof. Dr. Maximilian Friedrich Vorstand des Instituts für

Neuropsychiatrie des Kindes-und Jugendalters, AKH Wien Prof. Gertrude Fröhlich-SandnerFamilienministerin a.D. Dr.
Rüdiger Gottschalk (Schatzmeister)Finanzdirektor P&G Österreich Dkfm. Friedrich LangerGeschäftsführer P&G
Österreich Univ.Doz. Dr. Wolfgang Lutz Forschungsdirektor

Österreichisches
Institut für Familienforschung Christopher R.M. Start, B.A.Generaldirektor und Vizepräsident P&G

Österreich und P&G Schweiz Barbara StöcklTV-Journalistin
Marga SwobodaJournalistin
Dr. Heinrich Treichl

Präsident des Österreichischen
Roten Kreuzes

Nicht stimmberechtigte Mitglieder

Prof. Armin Fehle (Moderator)Kommunikationsberater Mag.
Ursula Wilde (Generalsekretärin)Öffentlichkeitsarbeit P&G

Österreich

(siehe auch APA/OTS-BILD)

(Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

Escalero
Mag. Gabriela Mair
Protcter&Gamble
Mag. Ursula Wilde

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ESC/3 P&G, 6 EXTERNE