Reichhaltige Doppelnummer der "NÖ Kulturberichte" erschienen

Alpengarten Rax, Schiele und Jahrtausendwende Schwerpunkte

St.Pölten (NLK) - Wer in Niederösterreich einen umfassenden Überblick über das kulturelle Geschehen gewinnen möchte, wer überdies Anregungen für Ausflüge mit kultureller Zielrichtung braucht, greift zu den "NÖ Kulturberichten" des Landes, einer Publikation, die seit 1950 erscheint. Dieser Tage kam die alljährliche Doppelnummer des Blattes vor Urlaubsbeginn heraus, und das 48 Seiten umfassende Heft bietet wiederum eine reiche Auswahl an informativen und lesenswerten Berichten. So erfährt man, daß der Alpengarten Rax, eine Außenstelle des NÖ Landesmuseums, sein 50jähriges Bestehen feiert und mehr denn je einen wissenschaftlich fundierten Überblick über die Pflanzen des Rax-Schneeberg-Gebietes gibt. Geboten werden zudem Berichte über das neueröffnete Dollfuß-Museum in Texingtal und über die Schiele-Ausstellung in Tulln; Univ.Prof. Dr. Zemanek befaßt sich mit der Frage, wann die Jahrtausendwende wirklich anzusetzen ist, und Prof. Jürgen Wilke beschließt seine Serie über das NÖ Sommertheater. Auch die zeitgenössische Kunst kommt nicht zu kurz: So wird eine Ausstellung des Bildhauers Josef Schagerl im Eggenburger Krahuletz-Museum mit dem Titel "Zwischenräume" vorgestellt. Enthalten sind auch zwölf Seiten mit Besprechungen der neuesten Bücher über niederösterreiche Themen bzw. mit Niederösterreich-Bezug.
Das neue Heft ist in der Presseabteilung des Amtes der NÖ Landesregierung, Telefon 02742/200/2181, erhältlich.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2174

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK