EM.TV & Merchandising AG: Paragraph 15 WpHG-Mitteilung

Unterföhring (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich. ---------------------------------------------------------------------

EM.TV mit starker Umsatz- und Gewinnsteigerung im ersten Halbjahr

Die EM.TV & MERCHANDISING AG, Unterföhring, konnte in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres dreistellige Zuwachsraten bei Umsatz und Ertrag erzielen und eigene Prognosen deutlich übertreffen. Damit setzt das Unternehmen, das erfolgreich die Wachstumsmärkte TV und Merchandising verknüpft, den Aufwärtstrend ungebrochen fort.

Wie der Vorsitzende des Unternehmens, Thomas Haffa, auf der heute stattfindenden ersten Hauptversammlung nach dem Börsengang bekanntgibt, hat sich der Umsatz im ersten Halbjahr 1998 (ohne Konsolidierung der zukünftigen Beteiligung IGEL) im Vergleich zum Vorjahr mit 119 % von 10,7 Mio. DM auf 23,4 Mio. DM mehr als verdoppelt. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit stieg sogar um 525 % von 1,6 Mio. DM auf 10,0 Mio. DM. Das Ergebnis nach DVFA/SG lag bei 5,7 Mio. DM (1,0 Mio. DM), der Cash flow nach DVFA/SG bei 7,5 Mio. DM (1,8 Mio. DM).

Nach Aussage von Haffa habe der Börsengang national und international Chancen eröffnet, die das Unternehmen in eine ganz neue Dimension führen werde. Die nun vorgestellten Zahlen belegten, wie konsequent EM.TV diese Potentiale realisiert.

Im zweiten Quartal 1998 wurden weitere Voraussetzungen für das zukünftige Wachstum geschaffen. So ist eine grundsätzliche Einigung über eine 50%-Beteiligung an dem Spielzeughersteller IGEL erzielt worden. IGEL konnte bis zum 30.6.1998 Umsatzerlöse von 7 Mio. DM erzielen und liegt damit in den saisonbedingt schwächeren Monaten des Jahres sogar über den eigenen Planzahlen. Und auch beim Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit konnte mit DM 520.000 über dem Plan abgeschnitten werden.

Für die in Berchtesgaden stattfindende FIS Snowboard WM 1999, an der die EM.TV die internationalen TV- und Vermarktungsrechte hält, wurde mit ARD und ZDF eine Kooperationsvereinbarung getroffen. Die beiden TV-Sender werden dieses Großereignis als TV-Highlight präsentieren.

Aufgrund konkreter Verhandlungen im Koproduktions- und Kooperationsbereich mit verschiedenen internationalen Mediengesellschaften und der Industrie ist Haffa optimistisch, daß sich die überaus positive Entwicklung fortsetzen wird. So werde neben der Snowboard WM 99 auch die EXPO 2000 in Hannover die Wachstumsdynamik beschleunigen

Der Vorstand

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS-AD HOC-SERVI