WKM: Paragraph 15 WpHG-Mitteilung

München (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

In der heutigen Bilanzpressekonferenz gibt die WKM Terrain- und Beteiligungs-AG bekannt, daß der WKM-Konzern bei einem positiven Betriebsergebnis von 7 Mio. DM und einem positiven Periodenergebnis von 3,7 Mio. DM aufgrund der erforderlichen Bereinigung der Unterschiedsbeträge der Erstkonsolidierung vom Jahre 1994 um 10,5 Mio. mit einem Jahresfehlbetrag von 7,2 Mio. DM abschließt.

Die WKM AG schloß ihr Konsolidierungsjahr 1997 mit einem Jahresüberschuß von 2,4 Mio. DM ab.

Die operativen Bauträger-Tochter schlossen mit positiven Einzelergebnissen ab, so die Bauträger MUC I KG mit + 921 TDM und die Tewobau Wohnbau GmbH mit + 3.678 TDM.

Die Bonifatius Hospital & Seniorenresidenzen AG konnte das Ergebnis aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit um 2.230 TDM auf ./. 35 TDM verbessern und schloß mit einem Jahresüberschuß von + 10 TDM ab.

Der Konzernumsatz ging erwartungsgemäß im Berichtsjahr auf 73,2 Mio DM zurück und wurde mit über 50 % aus dem Gesundheitsbereich genährt.

Der Umsatz der AG verdoppelte sich auf 12,7 Mio. DM aufgrund von Grundstücks- handelsgeschäften. Das ausgewiesene Eigenkapital der AG erhöbte sich um 84,2 % auf 29,77 Mio. DM.

Die Verbindlichkeiten im Konzern gingen um 34% auf 92 Mio DM zurück.

Neben der Ausgabe von Gratisaktien imn Verhältnis 1:2 und der Umwandlung von Vorzugsaktien in Stammaktien werden den Aktionären bei der Hauptversammlung am 7. August 1998 eine unveränderte Dividende von 0,25 DM für Stammaktien und 0,35 DM für Vorzugsaktien vorgeschlagen. Die Ausschüttung erfolgt über EK 04 ist damit steuerfrei.

Desweiteren wird der geplante Zusammenschluß der WKM/BONIFATIUS-GRUPPE und der REFUGIUM HOLDING AG zu einem "Triumvirat im Gesundheitsmarkt" bekanntgegeben.

Durch eine intelligente Zusammenführung der drei Gesellschaften WKM TERRAIN- UND BETEILIGUNGS-AG, BONIFATIUS HOSPITAL & SENIORENRESIDENZEN AG und REFUGIUM HOLDING AG soll auf der Basis strategischer Kooperationen, Regionalaufteilungen und Konzentration der Geschäftsfelder sowie durch angestrebte Überkreuzbeteili- gungen mittels Aktientausch ein Verbund eines flächendeckenden Anbieters im Gesundheitsmarkt entstehen, der zur Marktführung im privaten Pflegemarkt führen würde.

Auf der Grundlage der Vereinbarung zwischen den drei Vertragspartnern soll eine Regionalaufteilung der Betreibergesellschaften REFUGIUM und BONIFATIUS, eine Kapitalisierung der jeweiligen Immobilienbestände der Betreiber zugunsten der Immobilien und Bauträger-Holding WKM AG erfolgen, die zukünftig für die Er- stellung der Häuser des Verbundes als Auftragnehmer vorgesehen ist und zur Ent- lastung der Kapitalbindung der Betreiber selbst in die Verpflichtungen hinsichtlich der Bestandsimmobilien eintritt.

Zur Rationalisierung und Effizienzsteigerung beabsichtigen die drei Vertragspartner folgende Stabsaufgaben gemeinsam wahrzunehmen:

- Qualitätskontrolle nach DIN

- Fort- und Weiterbildung

- EDV-Technik und -Ausrüstung

- Zentraleinkauf für die Einrichtungen und für die Ausstattung der Betriebsstätten.

Grund dieser Planung ist die logische Verbindung zweier Gruppen, die zum einen sehr ähnliche Strukturen aufweisen, zum anderen ermöglicht diese horizontale ihrer Selbstständigkeit und Identität einzubringen und sich auf das jeweilige eigene Kerngeschäft in einem erstarkenden Verbund zu konzentrieren.

Die Stärken der jeweiligen Partner würden im Verbund zusammengefaßt und im Ergebnis einen ernstzunehmenden Markteilnehmer gegen die mannigfache Konkurrenz im derzeit hart umkämpften Gesundheitsmarkt bilden.

Die jeweilige Regionalkompetenz, das spezifische Management-Know-how, die langfristig gemeinsame hohe Pflegequalität sowie das architektonische und bautechnische Spezialwissen zielen darauf ab, den Verbund zum unangefochtenen Marktführer im privaten Pflegemarkt zu etablieren.

Ende der Mitteilung ------------------------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/08