Schittenhelm: Neu- und Umbau des Krankenhauses Korneuburg steht nichts im Wege

Investitionsvolumen von 652,4 Millionen Schilling

Niederösterreich, 18.7.1998 (NÖI) Dem Neu- und Umbau des Krankenhauses und dem Neubau der Küche in dieser Krankenanstalt steht nichts im Wege. Es ist fix, daß mit dem Start der
Bauarbeiten 1999 begonnen wird. Mit dem Bau der Intensivstation wird, wie versprochen, bereits in der nächsten Woche begonnen, erklärte heute LAbg. Dorothea Schittenhelm.****

Alle Behauptungen, daß der Realisierung dieses langgehegten Wunsches der Region, etwas im Wege steht, sind frei erfunden und
aus der Luft gegriffen. "Das Krankenhaus Korneuburg wird mit einem Investitionsvolumen von 652,4 Millionen Schilling zu einer
modernen und zukunftsträchtigen Krankenanstalt ausgebaut. Dadurch wird die Gesundheitsversorgung unserer Bevölkerung optimiert und attraktiviert, sowie die Arbeitsbedingungen für die Bediensteten wesentlich verbessert", so die Abgeordnete weiter.

Schittenhelm betonte abschließend, daß sich die Bevölkerung sicher sein könne, daß das Krankenhaus Korneuburg bereits im Jahr 2002 all diesen Anforderungen entsprechen wird. Das Land Niederösterreich hält sich sowohl an den Landtagsbeschluß vom 18.12.1997, bei dem die Freigabe des Baus beschlossen wurde, als auch an den Regierungsbeschluß vom 10. März 1998, bei dem diese Freigabe durch die Regierung erfolgt ist.
- 1 -

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI