Ispat International schließt Übernahme der Inland Steel Company ab

Rotterdam/Niederlande (ots-PRNewswire) - Ispat International N.V. ('The Company') (NYSE: IST; AEX: IST NA) hat heute die Übernahme der Inland Steel Company ("ISC'), des sechstgrößten US-amerikanischen Stahlproduzenten und ein vollständig im Besitz von Inland Steel Industries, Inc. (NYSE:IAD) ('ISI') befindliches, Stahl produzierendes Tochterunternehmen, für ca. US$ 1,4 Mrd. abgeschlossen. Mit dieser Übernahme erwartet Ispat International Proforma- Jahreslieferungen von 14 Millionen Tonnen und geschätzte Jahreseinnahmen von US$ 4,5 Mrd. und wird dadurch zum siebtgrößten Stahlunternehmen in der Welt. Die LNM Gruppe, zu deren Mitglieder Ispat International N.V., Ispat Karmet und P.T. Ispat Indo zählen, wird zu den fünf größten Stahlproduzenten in der Welt gehören. Die abgeschlossene Übernahme wird die Position des Unternehmens auf dem US- amerikanischen Stahlmarkt für hochwertige, veredelte Stahlprodukte erheblich stärken.

Lakshmi N. Mittal, Begründer, Chairman und CEO von Ispat International, sagte: "Die abgeschlossene Übernahme von Inland Steel zeigt deutlich unsere Verpflichtung, einen Shareholder
Value zu erschaffen. Ispat Internationals Philosophie der Wertschöpfung basiert
auf einer Maximierung der Produktionskapazität und Effizienz aller unserer Einrichtungen. Wir sehen bereits Möglichkeiten, die - mit Hilfe unserer internationalen Produktionsstätten, unserer führenden Position im integrierten Mini-Mill-Prozeß und dank der gemeinsamen Fachkenntnisse von Ispat International und der Inland Steel Compnay -Inland Steel zu einem der kostengünstigsten und rentabelsten Stahlproduzenten in den USA machen können."

Der Wert der abgeschlossenen Übernahme im Wert von ca. US$ 4,1 Mrd. setzt sich zusammen aus i) US$ 650 Mio. an Stammaktien von ISC; ii) US$ 238 Mio an Vorzugsaktien von ISI, die sich im Besitz von ISI befinden; iii) Rückzahlung von unternehmens-internen Verbindlichkeiten von ISC an ISI in Höhe von ca. US$ 243 Mio. und iv) der Übernahme von Verbindlichkeiten gegenüber Dritten von ca. US$ 267 Mio.

Gleichzeitig ist das Unternehmen zur Finanzierung dieser Übernahme Verbindlichkeiten in Höhe von insgesamt US$ 1,1 Mrd. eingegangen. Davon wurden US$ 700 von ISC durch zwei übergeordnete, besicherte Darlehen in Höhe von jeweils US$ 350 Mio mit einer Laufzeit von sieben bzw. acht Jahren aufgebracht. Die verbleibende Summe von US$ 400 Mio. dieser Verbindlichkeiten wurde von der Ispat Sidbec Inc. aufgebracht.

Das Unternehmen wird diese Übernahme aus steuerlichen Gründen als einen Erwerb von Anlagevermögen im Rahmen von Abschnitt 338(h) (10) des Internal Revenue Code behandeln, so daß ein geschätzter Steuervorteil von ca. US$ 100 Mio. auf Basis des Netto-Zeitwertes zu erwarten ist.

Als Bestandteil der Vertragsbedingungen haben das Unternehmen, ISI und Ryerson Tull, Inc., ein ISI Tochterunternehmen, außerdem eine Vereinbarung mit dem 'PBGC' (dem Pensionssicherungs-Fonds) getroffen, die gewisse finanzielle Zusicherungen im Hinblick auf den Pensionsplan von ISC liefert. Gemäß den allgemein anerkannten Buchführungs-Grundlagen, die das Unternehmen für einen angemessenen Maßstab hält, ist der ISC Pensionsplan finanziell voll gesichert. Dennoch wird ISC dem PBGC ein Akkreditiv in Höhe von US$ 160 Mio. ausstellen. ISC wird innerhalb von 15 Tagen nach Vertragsabschluß eine Barvorauszahlung in Höhe von US$ 25 Mio. leisten und sich verpflichten, die normalen Kosten plus zusätzlichen US$ 5 Mio pro Jahr für die nächsten fünf Jahre zu finanzieren. Zusätzlich wird ISC dem PBGC ein Pfandrecht erster Priorität auf ausgewählte Vermögenswerte in Höhe von US$ 75 Mio. gewähren. Ryerson Tull Inc. wird dem PBGC eine 5-Jahres-Garantie in Höhe von US$ 50 Mio. geben. Das Unternehmen hat von ISI eine Umwelt-Versicherungspolice in Höhe von US$ 90 Mio. und außerdem ein Entschädigung von US$ 90 Mio. erhalten.

Das Unternehmen plant für das Inland u.a. eine Erhöhung der Lieferungen um mehr als eine Million Tonnen und eine Reduzierung der baren Produktionskosten. Aufgrund des gesamten, jährlichen Einkaufsvolumens für Lieferungen und Dienstleistungen in Höhe von US$ 1,5 Mrd. bei ISC, erwartet das Unternehmen außerdem Einsparungen in Höhe von ca. US$120 Mio. pro Jahr in den nächsten 4 oder 5 Jahren durch globale Einkaufs-Synergien. Einige dieser Einsparungen werden sich durch i) die Beschaffung von Koks zu niedrigeren Kosten, ii) geringere Wartungskosten durch Lieferanten-Konsolidierung, iii) geringeren Energieverbrauch und iv) geringere externe Prozeßkosten ergeben. Außerdem will das Unternehmen integrierte Mini-Mill-Betriebspraktiken einsetzen und die Warmbandstraße bei Inland Steel durch den Kauf von Bramme bei Ispat Mexicana optimieren. Ingesamt erwartet Ispat International aufgrund dieser Übernahme in den nächsten fünf Jahren bedeutende jährliche Synergien.

Nippon Steel Corporation ('NSC') und Ispat International werden Inland Steels Joint Venture mit NSC für I/N Tek - dem zu 60 % im Besitz von Inland befindlichen Joint Venture mit NSC - und I/N Kote -dem zu 50 % im Besitz von Inland befindlichen Joint Venture mit NSC -beide Stahlveredelungs-Unternehmen in New Carlisle, Indiana -weiterführen.

Diese Presse-Erklärung enthält zukunftsbezogene Aussagen, die die Meinung des Unternehmens in Bezug auf zukünftige Ereignisse und finanzielle Leistungen widerspiegeln. Die tatsächlichen Ergebnisse können aufgrund vieler Faktoren, einschließlich einer Reihe von Risiken und Unsicherheiten, erheblich von den Voraussagen in den zukunftsbezogenen Aussagen abweichen. Zu den Faktoren, die zu einer Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse führen könnten, gehören die im Jahres-Geschäftsbericht des Unternehmens in Formular 10-F aufgeführten Risikofaktoren. Das Unternehmen sieht sich nicht verpflichtet, irgendwelche zukunftsbezogenen Angaben öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren, ganz gleich ob aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen.

Anmerkungen:
Ispat International N.V.
Ispat International N.V. ist einer der internationalen Stahlproduzenten mit dem größten Wachstum. Das Unternehmen produzuiert eine breite Palette von Halbfabrikaten und Flach-und Langstahl-Fertigprodukten und ist einer der internationalen Stahlproduzenten mit den niedrigsten Kosten. Das Unternehmen besitzt jetzt große Stahlwerke in den USA, Mexiko, Trinidad, Kanada, Deutschland und Irland und verkauft seine Produkte in über 60 Ländern weltweit. Ispat International ist Mitglied der LNM Gruppe, die auch in der Stahlherstellung in Kasachstan (Ispat Karmet) und Indonesien (Ispat Indo) tätig ist.

ots. Originaltext: Ispat International N.V.
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Jai K. Saraf, Director of Finance,
Tel: (GB)44-171-543-1174, oder Ananya Sarin, Head of Communications, (GB)44-171-543-1162, beide bei Ispat International, oder John McInerney, Investor Relations von Dewe Rogerson, 2121-688-6840 für Ispat

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE