STADA Arzneimittel AG : Paragraph 15 WpHG-Mitteilung

Bad Vilbel (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Der STADA Konzern hat mit der Fresenius AG einen Vertrag unterzeichnet, wonach eine Produktpalette mit einem derzeitigen Jahresumsatzvolumen von rd. DM 30 Mio an die STADA Arzneimittel AG übergehen wird. Hierbei handelt es sich um Arzneimittelzulassungen und Warenzeichen wie Magnetrans forte (TM) zur Behandlung von Magnesium Mangelerscheinungen, Oralpädon (TM) und Elotrans als Elektrolyt-Ersatz bei Durchfallerkrankungen, Kalma (TM) bei Schlafstörungen und Depressionen sowie Glandosane (TM), einem künstlichen Speichel. Die Präparate werden über ein Tochterunternehmen der STADA Arzneimittel AG vertrieben werden. Die STADA sieht hierin eine weitere Stärkung ihrer Marktposition bei Arzt und Apotheker.

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS-AD HOC-SERVI