Kia Motors: Investoren an Kia sehr interessiert

Schon wieder Gewinne im ersten Quartal - Unverändert gute Produktionslage

Klagenfurt (OTS) - Ab sofort sind verschiedene Investoren
eingeladen Kia Investitionsangebote zu legen. Das Mindestangebot ist mit 1.071 Billion Won festgelegt. Die Richtlinien zur Vergabe sind insofern festgelegt, als daß der Investitionsbetrag nicht alleine auschlaggebend ist, sondern auch Konzepte gefordert werden, die langfristig einen guten Cash-Flow gewährleisten, die Wettbewerbsfähigkeit von Kia steigern und vor allem die Arbeitsplatzerhaltung sichern sowie einen positiven Einfluß auf die koreanische Wirtschaft haben.

Inländische Automobilhersteller qualifizieren sich nur dann, wenn ihre Produktivität 1997 höher war als die von Kia.

Die Korean Development Bank, der Hauptgläubiger der Kia Motors hat eine 90 %ige Kapitalreduzierung zugesagt.

Die Angebote müssen bis zum 21. August gelegt werden. Die Verlautbarung der Vergabe erfolgt am 1. September.

Die Ford Motor Co./Dearborn, die schon 16,9 % Anteile an Kia hält wird von Analysten als einzig realistischer Investor gesehen.

Kia Motors konnte im ersten Quartal wieder Gewinne in der Höhe von umgerechnet ca. 400 Mio ATS erwirtschaften. Aufgrund der frühen Einigung mit der Gewerkschaft der Mitarbeiter Kia's hat sich auch die Lage in den Werken selbst normalisiert. Kia's Produktion läuft unverändert gut, die Versorgung der Märkte mit Fahrzeugen und Ersatzteilen ist deshalb unverändert stabil.

Kia Austria sieht eine Vergabe an die Ford Motor Co./Dearborn ebenfalls als realistisch und würde diesen Schritt, wenn es auch deshalb zu keinerlei Veränderungen in Österreich kommen würde, sehr begrüßen.

Rückfragen & Kontakt:

Kia Austria GesmbH
Gregor Wagner
Tel.: (0463) 323 24 40

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS