Europaprojekt fördert Attraktivität der Lehrlingsausbildung

Vorarlberger Modellversuch setzt neue Maßstäbe

PWK - Das Leonardo-Projekt ,Eurobac" hat Standards für eine europäische Berufsreifeprüfung erarbeitet, wobei der Standard für den Bereich des Lehrberufes ,Automatisierungs- und Fertigungstechnik" von einem VEM-Betrieb (Vereinigung Vorarlberger Elektro- und Maschinenindustrie), der Julius Blum GesmbH-Höchst stammt. Es bietet sich daher jetzt die Möglichkeit, die Ergebnisse dieses unter der Leitung des österreichischen Unterrichtsministeriums laufenden Leonardo-Projektes in die Praxis umzusetzen und unter Beachtung der österreichischen Gesetzeslage einen Weg für die Integration von Lehrlingsausbildung und Berufsreifeprüfung zu finden. ****

Die drei vierjährigen ,High-Tech-Lehrberufe" Anlagenelektriker, Maschinenmechaniker und Werkzeugmechaniker sind seit einigen Jahren als Regelberufe in die österreichische Lehrberufsliste aufgenommen. Sie stellen besonders anspruchsvolle Lehrlingsausbildungen im High-Tech-Sektor dar und zeichnen u.a. sich durch ein zusätzliches Maß an Berufsschulzeit aus. Bis jetzt wurden sie speziell in Vorarlberg vom überwiegenden Teil der Elektro- und Maschinenindustrie ausgebildet.

Das Anspruchsniveau dieser Lehrberufe ist überdurchschnittlich hoch und erreicht durch die vermehrte Berufsschulzeit und die längere Lehrzeit ein beachtliches fachliches praktisches und theoretisches Niveau. Mit der Vereinigung der Vorarlberger Elektro- und Metallindustrie steht außerdem ein potenter Partner für spezielle Ausbildungsbemühungen zur Verfügung, der auch seit der Gesetzwerdung der österreichischen Berufsreifeprüfung großes Interesse an einer Kombination dieser Lehrlingsausbildung mit der neuen Berufsreifeprüfung zeigte.

In Kooperation mit der Vorarlberger Elektro- und Metallindustrie, dem Unterrichtsministerium, der Wirtschaftskammer Österreich und dem Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft startet nun ein erster Modellversuch in Vorarlberg. Im Ausbildungsjahr 1998/99 soll eine Testgruppe von Lehrlingen, die sich im dritten Lehrjahr der vierjährigen High-Tech-Berufe befinden, die erste Teilprüfung der österreichischen Berufsreifeprüfung in Deutsch vorbereiten und im Juni/Juli 1999 ablegen. Parallel dazu sollen jene Lehrlinge, die im vierten Lehrjahr sind, das Fachgebiet Betriebswirtschaftslehre absolvieren und damit zusätzlich zu ihrer hochqualifizierten technischen Ausbildung das immer wichtigere betriebswirtschaftliche Wissen erhalten. Für beide Zielgruppen werden auftauchende Umsetzungsprobleme analysiert und evaluiert.

Rückfragen & Kontakt:

BW-Abteilung
Tel.: 50105/4072

Dr. Georg Piskaty

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/01