Umweltschutz in der Landwirtschaft

Seminar zum Schwerpunkt Wasser im September

St.Pölten (NLK) - Die NÖ Landesakademie veranstaltet gemeinsam mit der Koordinierungsstelle für Umweltschutz (KfU) beim Amt der NÖ Landesregierung im Rahmen einer Technikeraus- und -weiterbildung vom 30. September bis 2. Oktober in Amstetten ein Seminar unter dem Titel "Umweltschutz in der Landwirtschaft III - Schwerpunkt Wasser".

Die Veranstaltung wird auch heuer vom Europareferat der Landesamtsdirektion im Rahmen der ARGE Donauländer ausgeschrieben. Da Österreich zur Zeit den EU-Vorsitz innehat, wurde die Tagung auch in das Bildungsverzeichnis des Bundesministeriums für Umwelt, Jugend und Familie aufgenommen, was einen Austausch mit ausländischen Experten garantiert.

Ziel der Veranstaltung ist es, mit theoretischem Hintergrundwissen und viel Praxisnähe im Programm Ergebnisse für die Tätigkeiten der Teilnehmer anzubieten. So soll besonderes Augenmerk auf Maßnahmen in der Landwirtschaft in bezug auf ihre Auswirkungen auf Wasserhaushalt und nachhaltige Nutzung gelegt werden. Stickstoff-Kreislauf, Bodenschutzmaßnahmen, Grundwassersanierungsmaßnahmen, Klärschlammverwertung, Wasserwirtschaft und Biolandbau sind dabei nur einige der Themen, die von Exkursionen umrahmt werden.

Nähere Informationen bei der KfU unter der Telefonnummer 02742/200/5295 oder bei der "umweltberatung" unter 02622/26950/11. Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl gilt der 4. September als Anmeldungsschluß.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2312

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK