"Österreichs Außenhandelsergebnisse Jänner - März 1998"

Neuerscheinung aus 'Zahlen, Daten, Fakten'

Wien (PWK) - Soeben neu erschienen im Leistungsbereich 'Zahlen, Daten, Fakten' ist die von Dkfm.Dr. Alois Steidl, Abteilung für Statistik der Wirtschaftskammer Österreich herausgegebene Broschüre "Österreichs Außenhandelsergenisse Jänner - März 1998". Die auf den Daten des Österreichischen Statistischen Zentralamtes basierende Veröffentlichung faßt die Außenhandelsstatistik des ersten Quartals 1998 in komprimierter Form zusammen. ****

Insgesamt wurden danach im ersten Quartal 1998 Waren im Werte von 179,0 Mrd Schilling exportiert, um 9,9 Prozent mehr als im Vorjahr. Da die Importe nur um 5,7 Prozent zunahmen, verringerte sich das Defizit der Warenverkehrsbilanz des ersten Quartals 1998 um erfreuliche 22,8 Prozent. Während die österreichischen Warenlieferungen in die EU mit 9,3 Prozent knapp unterdurchschnittlich stiegen, verzeichneten die Exporte in die osteuropäischen Länder einen Zuwachs von 12,3 Prozent. Stark überdurchschnittliche Steigerungen erzielten die Lieferungen nach Nordamerika (25 Prozent) und Afrika (38,2 Prozent), während unsere Lieferungen Richtung Ferner Osten um 14 Prozent abnahmen.

Die vorliegenden Broschüre bringt eine ausführliche Ländergliederung, geordnet nach Wirtschaftsräumen und Kontinenten, inklusive der prozentmäßigen Veränderung zur Vorjahresperiode. Daneben ist auch die Warengliederung nach Kapiteln des Harmonisierten Systems (HS 2-Steller) und in der UNO-Gliederung nach SITC (Standard International Trade Classification) abgedruckt. Geplant ist eine Fortsetzung dieser Reihe in vierteljährlichem Abstand.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Erwin Fölhs
Tel: 50105/DW 3033

Mitgliederservice

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK