ORF-Landesstudio NÖ hat Grund zum Feiern:

20 Jahre "Radio 4/4" und Eröffnung des Studios St.Pölten am 17. September

St.Pölten (NLK) - Das ORF-Landesstudio Niederösterreich hat Grund zum Feiern: Die erfolgreiche und beliebte Sommersendung "Radio 4/4" von Radio Niederösterreich feiert heuer das 20jährige Bestehen. Am 2. Juli 1979 erklang in der Taverne des Stiftes Lilienfeld erstmals die Kennmelodie der Sommersendung "Auf Ferienreise" von Josef Strauß. Anläßlich der Jubiläumssendung zog Intendant Dr. Paul Twaroch heute in St.Pölten Bilanz: "Mit ‚Radio 4/4‘ haben wir die ersten Schritte zum flächendeckenden Regionalradio gesetzt." Voraussetzung für die erfolgreiche Radiosendung sei die aktive Teilnahme des Publikums und eine umfassende Recherche zu neuen, interessanten Themen. Das "4/4-Team" habe mit dem "N-Mobil" in den letzten 20 Jahren pro Saison 10.000 Kilometer zurückgelegt. Um die Verbundenheit mit den Gemeinden zu bekräftigen, wurden bereits im Vorjahr fast 200 "Radio 4/4-Jubiläumsbäume" gepflanzt.

Am 17. September wird außerdem das neue Studiogebäude in St.Pölten nach nur 500 Tagen Bauzeit eröffnet. Das 170 Millionen Schilling teure bimediale Studio (Baukosten und Einrichtung) wird als Zwei-Standorte-Betrieb geführt, die Fernseharbeiten werden weiterhin in Wien abgewickelt. Twaroch: "Das Gebäude ist deutlich kleiner als andere Landesstudios und verfügt über ein jederzeit erweiterbares Grundrißsystem, das mühelos kostengünstige Erweiterungsbauten ermöglicht."

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2172

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK