Toms: Startschuß für weitere 14 Regionalisierungsprojekte

Seit 1987 Investitionsvolumen von 12 Milliarden Schilling

Niederösterreich, 10.7.98 (NÖI) Vor kurzem wurde der Startschuß für 14 neue Regionalisierungsprojekte seitens des Landes gegeben. Die Landesregierung stellte dafür rund 104 Millionen Schilling zur Verfügung. Bei den Projekten handelt es sich um die Aufschließung von Betriebsgebieten bis hin zu wichtigen Impulsen für regionale Tourismusprogramme, erklärte LAbg. Bernd Toms.****

Die Aufschließung von Betriebsgebieten wird dabei in Etsdorf – Haitzendorf (Bezirk Krems) mit 1,7 Millionen Schilling, in Ernsthofen (Bezirk Amstetten ) mit 400.000 Schilling, in
Hollabrunn mit 5,7 Millionen Schilling und in Göpfritz an der Wild (Bezirk Zwettl) mit 1,8 Millionen Schilling gefördert.

Auch für den Ausbau von Radwegen in Niederösterreich gibt es Regionalförderungsmittel: Die Errichtung des Pielachtalradweges wird mit knapp 9 Millionen Schilling, der Ausbau des Triestingtalradweges und die Verbindung mit dem Gölsentalradweg
mit 4 Millionen Schilling gefördert.

"Es sind dies nur einige Projekte aus einer Vielzahl. So vielfältig diese Projekte sind, so haben sie doch eines gemeinsam:
Sie lösen enorme wirtschaftliche Impulse in den Regionen aus. Eine Zahl drückt dies besonders eindrucksvoll aus: Seit 1987 wurde
durch die Regionalisierungsprojekte ein Investitionsvolumen von 12 Milliarden Schilling ausgelöst", betonte Toms.
- 1 -

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/01