Th. Goldschmidt AG: Paragraph 15 WpHG-Mitteilung

Essen (ots-Ad hoc-Service) - Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich. ---------------------------------------------------------------------

Die Ertragsentwicklung des Goldschmidt-Konzerns wird im laufenden Jahr durch unerwartete Verluste bei einer Beteiligungsgesellschaft des Unternehmensbereiches Umwelttechnologie und zudem durch einen insgesamt schwächeren Geschäftsverlauf in diesem Unternehmensbereich beeinträchtigt. Die Verluste in der Beteiligungsgesellschaft ergaben sich nach Aufdeckung von betrügerischen Manipulationen durch die Geschäftsführung. Die Durchführung einer Sonderprüfung führte zu Abwertungen im Vorrats- und Forderungsvermögen, die eine Belastung des Jahresüberschusses von voraussichtlich rd. 10 Mio. DM zur Folge haben. Zusätzlich wird die Ertragslage des Bereiches Umwelttechnologie durch eine schwächere Geschäftsentwicklung in den Geschäfts- bereichen Verfahrenstechnik und Oberflächentechnik belastet. Wesentliche Gründe sind Auftragsrückgänge im Inlandsgeschäft und Einbußen im Asiengeschäft infolge von Stornierungen oder Verschiebungen von Aufträgen. Gleichwohl wird das operative Ergebnis des Unternehmensbereiches voraussichtlich positiv ausfallen. Umfangreiche Maßnahmen zur Stärkung der Ertragskraft werden derzeit eingeleitet. Die beiden anderen Unternehmensbereiche der Goldschmidt-Gruppe (Chemie und THERMIT) verzeichnen eine plangemäße, teilweise darüberliegende Umsatz- und Ertragsentwicklung.

Th. Goldschmidt AG

Der Vorstand

Ende der Mitteilung

Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS-AD HOC-SERVI